Wut-Post: Sophia Wollersheim platzt der Kragen

Oh oh, bei diesem Thema scheint Sophia Wollersheim keinen Spaß zu verstehen...

Während Daniela Katzenberger gerade erst mit einem unretuschierten Bikini-Foto auf alle Bildbearbeitungsprogramme pfiff, scheinen es andere Promidamen mit ihrer künstlichen Wespentaillie da schon etwas enger zu sehen.

Wut-Post: Sophia Wollersheim platzt der Kragen
Sophia Wollersheim platzt der Kragen Foto: Facebook / Sophia Wollersheim

Unter ihnen auch Sophia Wollersheim, die sich jetzt mit einem Wut-Post auf Facebook an ihre Follower wandte.

Der Grund: Vor wenigen Tagen war die Blondine mit auf der Straße heimlich aufgenommenen Fotos in der Bild-Zeitung gelandet - mit einer deutlich natürlicheren Figur, als auf vielen ihrer eigenen Selfies...

Mit einem langen Text machte Sophia Wollersheim ihrem Ärger über die unbearbeiteten Fotos jetzt Luft und gab ganz offen zu:

Selbstverständlich greift sie zu Photoshop & Co!

"Natürlich werden meine Bilder bearbeitet", begann die Dschungelcamp-Zweite und ergänzte dann jedoch:

"Aber es müsste vor allem allen Frauen bewusst sein, dass man nur begrenzt Bilder bearbeiten kann."

Ihre Figur sei deshalb auch das Ergebnis von viel Disziplin:

"In diesem Sinne kann ich Euch eins ans Herz legen ... ohne Fleiß keinen Preis! Deswegen esse ich KEINE COOKIES und quäle mich jeden Tag ins Gym!", so Sophia weiter.

Auch an ihre ungebeteten Fotografen hat die Blondine dann noch einen Rat und weist sie lachend an, in Zukunft "so viel Arsch in der Hose zu haben und für ein Bild zu fragen, damit ich die Gelegenheit habe meinen Bauch einzuziehen und natürlich den Hintern rauszustrecken."

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.