Wolfgang Limmer: ZDF-Autor brach sich das Genick

Im ZDF lief am Sonntag das Drama „Ein Sommer im Allgäu“. Der Film handelt von einer jungen Extremsportlerin, welche nach einem Kletter-Unfall an den Rollstuhl gefesselt ist.

Wolfgang Limmer: ZDF-Autor brach sich das Genick
Wolfgang Limmer: ZDF-Autor brach sich das Genick Foto: ZDF/Hans-Joachim Pfeiffer

Das Drehbuch stammt von Star-Autor Wolfgang Limmer. Er verarbeitete damit seine eigene Lebensgeschichte, wie die „Bild“-Zeitung berichtet. Im Jahr 2013 erlitt er einen Genickbruch und sitzt seitdem im Rollstuhl – davor lag er 10 Tage im Koma.

„Ich stürzte daheim in München auf der Treppe. Banaler geht es nicht. Aber ich hatte Glück im Unglück“, sagte Wolfgang Limmer in der „Bild“. „Eine halbe Stunde nach dem Unfall lag ich auf dem OP-Tisch. Der Aufprall war so stark, dass der fünfte und sechste Wirbel die Plätze getauscht hatten und rekonstruiert werden mussten“, sagte seine Frau. Zur Genesung ist Limmer nach Irland. Nach einigen Monaten kam das Gefühl in den Armen zurück.

In den Beinen hat er noch kein Gefühl – er ist aber zuversichtlich, dass das bald kommen wird. „Was mir fehlt, sind die Beine. Aber die Muskeln kommen. Im Wasser kann ich leicht gehen“, so Limmer. Den kleinen Zeh konnte er schon bewegen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.