Zoe Saldana: Unter grünem Glibber für "Guardians of the Galaxy 2"

Niemand konnte ahnen, dass ausgerechnet "Guardians of the Galaxy" zu einem der größten Hits von Marvel wird. Mit Superhelden, die nur Comicfans kennen und einem Regiesseur, der eher bei kleinen Projekten zuhause ist, gelang ihnen ein absoluter Überraschungshit.

Zoe Saldana wird zu Gamora
Foto: Twitter / Zoe Saldana

In dem Film schaffte es Zoe Saldana sogar als grüne Alienfrau Gamora extrem sexy zu sein. Nur spaßig war diese grüne Maskerade nicht. Das sehen wir nun auch auf einem Twitterfoto. Ihr gesamtes Gesicht ist umhüllt in einem grünen Glibber. Lediglich die Nasenlöcher wurden zum Atmen frei gelassen. Das ist definitiv kein Job für Menschen mit Klaustrophobie!

Wie Zoe auch schon in einem Interview mit ITN Entertainment bestätigte, macht diese Prozedur wirklich keinen Spaß: "Es war meine erste Erfahrung mit solchem Make-Up. Bei Avatar wurde das alles digital gemacht. Da bin ich einfach so wie ich bin zur Arbeit erschienen. Bei Guardians musste ich extrem früh aufstehen und fünf Stunden in der Maske sitzen und unter alll dem Zeug noch einen ganzen Tag arbeiten."

Abgeschreckt hat das die zweifache Mutter offenbar nicht, denn sie schreibt gut gelaunt unter ihr Glibber-Bild: "Seid ihr bereid für noch einen?" Sie ist es offenbar.

"Guardians of the Galaxy" ist Teil des sogenannten Marvel Cinematic Universe. Zu diesem erzählten Universum gehören auch "The Avengers", "Iron Man", "Captain America" und "Thor". Der letzte Film dieses Großprojekts war "Ant Man" (Auf Blu Ray und DVD ab dem 3. Dezember) mit Paul Rudd.