Sophie Marceau will keine Falten

Sophie Marceau will keine Falten

12.09.2012 > 00:00

Sophie Marceau machen Falten und Gewichtszunahme zu schaffen - statt auf Schönheitsoperationen setzt sie jedoch auf eine gesunde Lebensweise. Die "La boum - Die Fete"-Darstellerin, die mittlerweile 45 Jahre alt ist, gibt freimütig zu, dass sie ihre Falten nicht gerne sieht, findet jedoch trotzdem nicht, dass Botox als Alternative in Frage kommt, um jung zu bleiben. Im Interview mit dem "Süddeutsche Zeitung Magazin" erzählt Marceau: "Wenn ich mein Gesicht in Großaufnahme auf der Leinwand sehe und wenn dann jede Falte eine Länge von mindestens zwei Metern hat, ist das ein Anblick, der mir zu schaffen macht." Ihr nichtsdestotrotz immer noch jugendliches Aussehen, liege jedoch nicht an ihren guten Genen, sondern an ihrer disziplinierten Lebensweise, erklärt Marceau. "Das ist vor allem harte Arbeit. Ich gehe früh schlafen und selten aus. Oft liege ich schon im Bett, während die Kinder noch auf sind. Ich esse diese ganzen schrecklich gesunden Sachen, ich mache viel Sport, und wenn ich drei Kilo zugenommen habe, kriege ich schlechte Laune", lüftet die Ehefrau von Christopher Lambert ihr Schönheitsgeheimnis. Sie habe sogar schweren Herzens das Rauchen aufgegeben, erzählt Marceau, eröffnet jedoch, dass sie in einem Punkt dann doch ganz Französin sei: "Nur der Rotwein, der bleibt. Ich bin Französin." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion