Ilka Bessin: Einsam und verlassen! Jetzt kommt die traurige Wahrheit ans Licht

Nach außen hin gibt Ilka Bessin die Spaßkanone. Doch in ihr sieht es tiefschwarz aus. Offenbar mangelt es an zwischenmenschlichem Kontakt…

Ilka Bessin
Foto: TVNOW/ Stefan Gregorowius

Sie füllt Stadien mit ihrem Comedy-Programm, bei „Let’s Dance“ schafft sie es unter die besten fünf, und auf Instagram wird sie mit Lob überschüttet. Glücklich ist Ilka Bessin trotzdem nicht – denn ihr fehlt anscheinend etwas sehr Wichtiges im Leben…

Sobald die Tür zu Hause hinter ihr ins Schloss fällt, ist Ilka Bessin ganz allein. Echte Freunde? Kann sie an einer Hand abzählen. Auf Instagram folgt der Comedy-Star gerade mal 29 Personen – hauptsächlich Kollegen von „Let’s Dance“, darunter ihr Tanzpartner Erich Klann. Und ihr Kumpel Oliver Pocher. Der Comedian ist einer von Ilkas engsten Vertrauten. Als zu Beginn ihrer Karriere kaum einer an sie glaubte, war Oli da. Er lud sie sogar an seinen Ferienort ein, als sie unter der Trennung von ihrem damaligen Partner litt. „Oli war einer, der hat mich angerufen, als es mir nicht so gut ging. Er hat gesagt, wir sind hier gerade im Urlaub, komm vorbei. Dann bin ich da hingeflogen. Und ich hatte mit dem echt eine sehr, sehr lustige Zeit, und das rechne ich ihm hoch an“, erinnerte sich Ilka kürzlich im Interview.

 

Ilka Bessin wurde oft enttäuscht

Sie habe trotz ihres plötzlichen Erfolges damals eine schwierige Phase durchgemacht. „Ich hatte auf einmal viele Leute um mich herum, die gesagt haben: ‚Du bist super, du bist großartig‘, die natürlich auch an mir und meiner Person verdienen wollten. Ich hatte wirklich Angst.“ Sie sei oft verzweifelt und unzufrieden mit ihrem Leben gewesen, offenbart Ilka in ihrer Autobiografie „Abgeschminkt“. Zu oft wurde sie enttäuscht. Die beste Zeit, so sagt sie, war mit ihren Eltern im Garten beim Kniffeln. „Die Erinnerung ist für mich wie Balsam für die Seele.“

Ilka Bessin
 

Ilka Bessin: Traurige Abrechnung nach "Let's Dance"

Ihr Vater ist vor zwei Jahren gestorben, die Mutter seither ihre wichtigste Stütze. Dass sie bei „Let’s Dance“ trotz mäßiger Tanz-Erfolge immer weitergewählt wurde, war für Ilka eine tolle Erfahrung, die ihr Auftrieb gab. Doch wie mag es ihr jetzt gehen, zurück im grauen Alltag, wieder allein, ohne die Kollegen, die Ablenkung? „Ich hab früher mal aufgegeben, aber das mache ich nicht noch mal“, beteuert sie kämpferisch. Wir drücken die Daumen…