Anne Wünsche: Liebes-Aus mit ihrem Henning!

Alles aus und vorbei! "Berlin - Tag & Nacht"-Star Anne Wünsche und Freund Henning Merten haben sich getrennt.

Anne Wünsche und Henning
Anne Wünsche und Henning Foto: Getty Images

Acht Jahre waren Anne Wünsche und ihr Freund Henning ein Herz und eine Seele. Gemeinsam zogen sie Annes Tochter Miley und ihren gemeinsamen Nachwuchs Luna auf dem Land groß. Dieses Jahr wollten die beiden endlich vor den Trau-Altar treten. Doch daraus wird nichts...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das war der Trennungsgrund

Via Instagram verkündete Anne jetzt die Trennung. "Es kostet uns ganz viel Kraft, aber um allen Medien den Wind aus den Segeln zu nehmen und wilden Spekulationen entgegenzuwirken, haben wir uns nach tagelangen, tränenreichen Gesprächen nun gemeinsam dazu entschieden, euch offen mitzuteilen: Wir sind kein Paar mehr", schrieb sie in einem emotionalen Statement auf ihrem Account. "Wir sind unendlich traurig, dass auch wir unseren gemeinsamen Lebenstraum in der Hektik und Schnelllebigkeit aus den Augen verloren haben. Wir haben lange gekämpft und blicken auf tolle, liebevolle, aber auch schwere Jahre zurück." Doch am Ende hätte die Liebe einfach nicht mehr ausgereicht.

So geht es nach der Trennung weiter

Jetzt stehen vor allem die beiden Kinder im Vordergrund. Aber auch die Fans müssen sich keine Sorgen machen. "Wir freuen uns weiter auf ein tolles Zusammenleben mit euch, unserer Community. Wir müssen nun selbst ein wenig zur Ruhe kommen, wieder zu uns finden und vor allem für unsere Mädels da sein. Wir sagen aus tiefstem Herzen: Danke an euch."