Ashton Kutcher und Mila Kunis: Ehe-Drama! Pikante Bilder aufgetaucht

Wurde Mila Kunis eiskalt betrogen? Ihr Ehemann Ashton Kutcher wurde gerade mit einer anderen Frau gesichtet. Im Video seht ihr die pikanten Bilder:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sie ist jung, schön, blond. Sie strahlt über das ganze Gesicht. Und sie könnte Mila Kunis (36) das Herz brechen… Denn die attraktive und extrem gut gelaunte Lady, von der hier die Rede ist, ist in Begleitung – von Milas Ehemann Ashton Kutcher (41)! Kein Grund zur Aufregung? Leider doch. Denn die beiden sind sich nicht zufällig über den Weg gelaufen. Sie kommen aus Ashtons privatem Büro. Und wurden beim Verlassen heimlich fotografiert.

Was genau die zwei Grinsebacken hinter verschlossenen Türen getrieben haben? Unklar. Aber offenbar hat das „Meeting“ sowohl Ashton als auch die unbekannte Blondine ziemlich glücklich gemacht… Bei Mila dürften diese Fotos auf jeden Fall Alarm auslösen, schließlich ist ihr Mann kein Unschuldslamm: In der Vergangenheit soll Ashton sie schon mehrfach betrogen haben, etwa mit seiner „The Ranch“-Kollegin Elisha Cuthbert (37), mit der er die heißesten Bettszenen erst nach Drehschluss geprobt haben soll.

Ashton Kutcher ist kein Kind von Traurigkeit

Scheint wohl ein Muster zu sein, denn auch Ashtons Ex-Frau Demi Moore (57) hatte von Ashtons Fehltritten berichtet: „Ich habe ihn gefragt, ob die Affärengerüchte stimmen, und er hat es sofort zugegeben“, verriet sie mal in der US-Talkshow „Good Morning America“. „Ich konnte nicht mehr atmen.“

Auch Nachfolgerin Mila dürfte es jetzt die Luft abschnüren. Denn Ashtons heimliche „Geschäfts-Beziehung“ passt perfekt in sein Beuteschema! Anders als bei seinen Ehefrauen gilt bei seinen Affären nämlich: Blondinen bevorzugt. Doch was auch immer da läuft – Mila wird wohl versuchen, darüber hinwegzusehen. Mal wieder. „Ich bin in einer Beziehung bereit, alles Mögliche zu verzeihen“, erklärte sie mal im Interview mit dem TV-Sender Tele 5. „Frauen verurteilen Männer zu oft nach Schema F. Das mache ich nicht!“ Vielleicht sollte sie es…