Bones - Die Knochenjägerin: Deswegen musst Booth in Staffel 11 verschwinden

"Bones - Die Knochenjägerin" geht in die 11. Staffel.

Bones
Bones Foto: Fox

Nur wenige Serien schaffen es überhaupt über eine achte Staffel hinaus. Selbst einige der erfolgreichen Serien wie "How I Met your Mother" sprengten nicht die 10er Marke.

Emily Deshanel und Buffy-Star David Boreanaz spielen sich hingegen unaufgeregt von Staffel zu Staffel und haben eine riesige Fangemeinde.

Doch in der aktuellen Staffel ist für Boreanz erstmal Schluss. Sein Charakter Seeley Booth verschwindet. Über einen längeren Zeitraum wird Dr. Temperance Brennan ihren Partner und Ehemann verzweifelt suchen.

Auch hinter den Kulissen, war die Lage ernst, denn Booths verschwinden war ein ungeplanter, notwendiger Kniff im Drehbuch.

David Boreanaz war krank zu den Dreharbeiten. Laut TVLine musste er gegen eine nicht näher benannte Krankheit schwere Antibiotika nehmen. Die Medikamente habe Boreanaz nicht vertragen und erholte sich nur sehr langsam wieder.

"Nichts ist wichtiger für mich als 'Bones', demnach war ich begeistert, als die Produzenten einen Weg eröffneten, um mir ein paar extra Wochen zur Erholung zu ermöglichen ohne die Produktion zu verschieben", sagt Boreanaz.

Jetzt sei er wieder topfit und stehe auch schon für die übrigen Folgen der 11. Staffel mit Emily Deshanel vor der Kamera.