Daniel Küblböck: Bitteres Versagen enthüllt! Hätte es verhindert werden können?

InTouch Redaktion

Wie kam es wirklich zum Sturz von Daniel Küblböck von der "AIDAluna". Noch immer hat die Familie keine klaren Antworten. Doch eine Freundin des Stars erhebt jetzt schwere Vorwürfe!

Daniel Küblböck
Foto: Instagram/ daniel_kaiserkueblboeck

Olivia Jones war eng mit Daniel Küblböck befreundet. Ihr vertraute sich der DSDS-Star an. Stürtze er von der Kreuzfahrt, weil er im Medikamenten-Wahn war?

 

Olivia Jones erhebt schwere Vorwürfe

In den letzten Wochen vor dem Drama lebte Daniel Küblböck als Frau. Er bestieg sogar das Kreuzfahrtschiff in Frauenklamotten, soll sich von Gästen nur mit dem Namen Lana ansprechen lassen haben. Doch war der Wunsch, eine Frau zu sein am Ende der Auslöser für das Dama?

Wenn es nach Olivia Jones geht, ja! Sie ist überzeugt davon, dass Daniel wegen der Hormon-Therapie nicht mehr er selbst war.

"Daniel hat gesagt, dass er Hormone einnehme, um zu einer Frau zu werden. Aber welcher Arzt hat ihm die verschrieben? Hormone darf man nur nehmen, wenn man mindestens ein halbes Jahr als Frau gelebt hat. Und das hat Daniel definitiv nicht. Ich kenne mich wirklich sehr gut in der Welt der Transen aus. Und ich weiß, dass man eine Geschlechtsumwandlung nicht so einfach bekommt wie eine Magenspiegelung", erklärt sie gegenüber "Bild".

 

Daniel Küblböck: Sind die Ärtze Schuld?

Doch damit nicht genug. Oliva Jones geht noch weiter! "Die Ärzte haben Daniel mit dem Zeug allein gelassen, das ist verantwortungslos. Wer auch immer ihm die Präparate gegeben hat, muss vor ein Gericht gestellt werden. Die Ärzte haben Daniel auf dem Gewissen", ist sie sich sicher.

Harte Vorwürfe! Ob Daniel Küblböck wirklich unter Medikamenten stand, ist aber bis heute nicht bekannt....