Diese Stars nahmen ebenfalls Heroin!

"Wenn es keine Zigaretten gäbe, würde ich jeden Tag Heroin nehmen!"

- Joel Madden

Der plötzliche Heroin-Tod von Philip Seymour Hoffman Ende letzter Woche hat Hollywood in einen Schockzustand versetzt. So überraschend die tödliche Überdosis des gefeierten Oscar-Preisträgers auch gewesen sein mag viele der bekanntesten Hollywood-Stars waren oder sind abhängig von der Droge, die Hoffman und viele andere Prominente bereits das Leben kostete.

Nach dem Tod von Hoffman: Diese Stars nahmen ebenfalls Heroin!
Nach dem Tod von Hoffman: Diese Stars nahmen ebenfalls Heroin!

Diese Stars hatten bereits mit Heroinsucht zu kämpfen!

Das letzte prominente Todes-Opfer der Droge: Cory Monteith. Der "Glee"-Star verstarb am 13. Juli 2013 im Fairmont Pacific Rim Hotel in Vancouver an einem Cocktail aus Heroin und Alkohol. Eine Therapie im Mai desselben Jahres hatte offenbar nur wenig Wirkung gezeigt. Monteith wurde nur 31 Jahre alt.

Schauspielerin Angelina Jolie (38) war ebenfalls der Droge verfallen, schwärmte einst: "Ich habe alles ausprobiert: Kokain, Ecstasy, LSD und, mein absoluter Favorit, Heroin." Jolie schaffte den Absprung, ist heute clean.

Auch "Iron Man"-Star Robert Downey Jr. (48) konnte seine Drogensucht überwinden ihn hat sie allerdings zwischenzeitlich hinter Gitter geführt: "Ich habe all die Jahre Koks genommen und bin dann irgendwann in Berührung mit Heroin gekommen, nachdem ich das erste Mal Crack geraucht hatte", berichtet der Schauspieler im Gespräch mit Rolling Stone. "Das hat mich komplett erledigt." Wegen Drogenbesitzes stand Downey Jr. mehrfach vor Gericht, wurde wiederholt zu Entziehungskuren verurteilt. Wegen Verstoßes gegen seine Bewährungsauflagen verbrachte der Schauspieler insgesamt 16 Monate im Gefängnis.

Schauspieler und Comedian Russell Brand (38) hat ebenfalls eine bewegte Vergangenheit mit Heroin, schrieb sogar ein Buch über seine Suchterkrankung. Auch wenn Brand laut eigener Aussage fast täglich an Drogen denken muss, ist er seit zehn Jahren clean.

Nirvana-Legende Kurt Cobain, der sich 1994 mit nur 27 Jahren das Leben nahm, kämpfte die letzten Jahre seines Lebens mit einer Heroinabhängigkeit. Der Autopsiebericht des Rockstars belegt, dass Cobain auch zum Zeitpunkt seines Todes unter dem Einfluss der Droge stand. Auch Cobains Frau Courtney Love (49) nahm lange Zeit und immer wieder Heroin sogar, als sie mit Tochter Frances Bean (21) schwanger war, wie sie im Interview mit The Fix offenbarte.

Einer der schockierendsten Tode Hollywoods in den frühen 90ern war der von Jungstar River Phoenix. Der Schauspieler kollabierte am 31. Oktober 1993 vor der Tür des Clubs "The Viper Room", der damals Hollywood-Star Johnny Depp gehörte. Phoenix hatte eine tödliche Mischung aus Heroin und Kokain, einen sogenannten "Speed Ball" zu sich genommen, starb in den Armen seines Bruders Joaquin. River Phoenix wurde nur 23 Jahre alt.