Dieter Bohlen: Ist das der wahre Grund für sein "DSDS"-Aus?

Riesen-Zoff während der Live-Shows von "DSDS": Aus dem Nichts wurde der Dieter Bohlen vor die Tür gesetzt …

Dieter Bohlen
Foto: Imago

Ob er etwas ahnte? Oder wurde er von den TV-Bossen völlig kalt erwischt? Am verletzen Donnerstag ließ RTL aus heiterem Himmel die Bombe platzen: "Ab der kommenden Staffel (Ausstrahlung 2022) wird 'DSDS' seine Fans erstmals nach fast 20 Jahren mit einer komplett neu besetzten Jury begeistern. Dieter Bohlen übergibt das Kommando am Jurypult nach der aktuellen Staffel an starke Nachfolger." "DSDS" ohne Pop-Titan? Und auch das "Supertalent" ohne Dieter? Schwer vorstellbar für Millionen Zuschauer – und für Bohlen sicher ein Riesen-Schock! 

Dieter ahnte nichts

Denn immerhin steht er mit „Deutschland sucht den Superstar“ inmitten der Live-Shows, freute sich schon auf das große Finale am 3. April und die Jubiläums-Staffel im kommenden Jahr … Doch RTL wollte den radikalen Schnitt, und zwar jetzt: "Die Entscheidung, die Jurys beider Shows zu ersetzen, geht vom Sender aus", so ein RTL-Sprecher. "Dies geschieht vor dem Hintergrund, die Shows grundlegend weiterzuentwickeln und frische Impulse zu setzen." Tatsächlich waren die Quoten zuletzt unter die 3-Millionen-Marke gerutscht, während Dieters Super-Ego offenbar stetig weiter anwuchs: Seine Sonderwünsche sollen schon seit Jahren für Kopfschütteln in Köln gesorgt haben.

Es ist alles verloren

Auch wurde die Frage immer lauter gestellt, ob der 67-Jährige mit Sprüchen wie "Das war totale Sch****", "Du siehst nicht aus, wie man sich einen Popstar vorstellt" oder "Kein Schwanz ist so hart wie 'DSDS'" offenbar nicht nur die jungen Kandidaten disqualifiziert, sondern vor allem sich selbst … Dennoch, die Worte eines RTL-Chefs müssen wie Hohn in Dieters Ohren klingen: "Wir bedanken uns ausdrücklich bei der aktuellen Jury und insbesondere bei Dieter Bohlen als langjährigem Chef-Juror. Mit klaren Urteilen und feinem Gespür für musikalischen Mainstream im allerbesten Sinne ist er maßgeblich am langjährigen Erfolg beider Shows beteiligt." Warme Worte für einen eiskalten Rausschmiss!

Wie geht es jetzt weiter? Gibt es vielleicht doch noch eine gemeinsame Zukunft mit einem anderen Format? Wohl kaum. Die "Bild" zitierte einen Insider: "Das war’s mit der Zusammenarbeit von RTL und Bohlen." Und eine Freundin des Star-Produzenten: "Diese Entscheidung und Verkündung war definitiv nicht in Dieters Sinne. Jemanden, der 18 Jahre lang Quote für den Sender gemacht hat, so lapidar abzukanzeln, wird ihm einfach nicht gerecht." Bleibt den Dieter-Fans nur die Hoffnung auf neue Musikprojekte. Und lustige Videos und Fotos von den Urlaubs-Trips mit seiner Carina (36). Doch die gibt es wohl erst, wenn sich Schock und Wut gelegt haben …

Große Sorge um Dieter! Wie geht es ihm wirklich?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.