Daniel Ceylan

DSDS-Star Daniel Ceylan: Haft-Befehl!

14.10.2017 > 15:40

© RTL

Der Musiker wurde wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe verurteilt und zahlte nicht. Jetzt droht ihm Gefängnis...

Er galt als Liebling von Kult-Juror Dieter Bohlen (63): In der elften Staffel der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ begeisterte Daniel Ceylan (32) die Massen, schaffte es mit seiner „goldenen Stimme“ bis ins Finale und belegte am Ende Rang drei hinter Siegerin Aneta Sablik (28). Doch nun die Schock-Nachricht: Muss der 32-Jährige sein musikalisches Talent demnächst etwa im Knast unter Beweis stellen? Wie "Closer" exklusiv erfuhr, liegt gegen den Sänger ein Haftbefehl vor...

Daniel Ceylan

Daniel Ceylan: Zugenommen aus Frust

 

Er war schon immer ein Grenzgänger

Auf der einen Seite gilt Daniel Ceylan als einer der talentiertesten „DSDS“-Teilnehmer überhaupt. Auf der anderen Seite aber auch als extrovertierter Hitzkopf, der öfter mal über das Ziel hinausschießt. Und genau das könnte den Sänger (aktuelle Single „Glaubst du noch“) jetzt schnurstracks in den Knast bringen.

Wie "Closer" exklusiv erfuhr, beantragte die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen den 32-Jährigen. Eine ernste Angelegenheit, die dem Sauerländer schlaflose Nächte bereiten dürfte!

Doch wie kam der Musiker überhaupt in diese prekäre Situation?  "Closer" weiß: Auch in diesem Fall ging das Temperament mit dem Sänger durch.

Ein Insider verrät: „Daniel stieg gerade in seinen Wagen und fuhr bereits los. Da fuchtelte ein junger Vater vor seinem Auto herum und gab ihm zu verstehen, dass seine kleine Tochter ein Selfie mit ihm machen wollte. Daniel parkte kurz, machte das Foto. Aber er versperrte einem anderen Verkehrsteilnehmer den Weg, der ihn daraufhin beleidigte und blöd anmachte“, berichtet ein Augenzeuge die skurrilen Geschehnisse.

 

Daraufhin soll Ceylan die Wut gepackt haben

Er stellte den pöbelnden Autofahrer, der auch Daniels Fans vor Ort beleidigte, zur Rede. „Es entwickelte sich eine heftige Diskussion. Der Mann war keineswegs eingeschüchtert. Im Gegenteil: Er redete weiterhin lautstark auf Daniel ein und beleidigte ihn aufs Übelste. Plötzlich packte der Sänger den Querulanten am Kopf und schubste ihn zu Boden. Es ging definitiv hoch her“, schildert ein Augenzeuge.

Der von Ceylan attackierte Mann stellte daraufhin Strafanzeige. Das Ergebnis: Der Musiker wurde wegen Körperverletzung verurteilt, sollte mehrere Tausend Euro Strafe zahlen. Doch den gerichtlichen Forderungen soll der 32-Jährige lange Zeit nicht nachgekommen sein – so lange, dass ein Haftbefehl gegen ihn erwirkt wurde.

Pikant: Es ist nicht das erste Mal, dass ein talentierter „DSDS“-Teilnehmer von der Justiz gejagt wird. Doch wie soll es nun mit Ceylan weitergehen? Als "Closer" den Sänger telefonisch erreicht und auf die Ereignisse anspricht, versichert er: „Im Leben gibt es immer mal unvorhergesehene Situationen. Davon kann ich ein Liedchen singen. Zu der aktuellen Sache kann ich aber nichts sagen. Ich hoffe, das klärt sich alles. Ich bin in meinem Leben immer für meine Fehler eingestanden.“

Bitter für den Musiker: Gerade erst hat er seine neue Single „Glaubst du noch“ veröffentlicht, wurde für einige Auftritte gebucht. Ob er seine Karriere tatsächlich fortsetzen kann? Immerhin: Sein aktueller Manager ist Vorstand im Verein Subsidium e. V., einer Einrichtung, die Menschen unterstützt, die aus dem Gefängnis oder einer Entzugsklinik entlassen worden sind. Gut möglich, dass er Ceylan auch hier helfen wird, wieder in die Spur zu finden.

 
TAGS:
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion