Dwayne "The Rock" Johnson will in die Politik

Dwayne The Rock Johnson Politik
„Um ehrlich zu sein habe ich Politik nie ausgeschlossen.“ Foto: Gettyimages

In seiner Karriere als Wrestler hat Dwayne „The Rock“ Johnson alles erreicht und auch als Schauspieler hat sich der 44-Jährige längst einen Namen gemacht. Doch sein Durst nach Erfolg ist offenbar noch nicht gestillt. Denn der Hollywoodstar denkt bereits offen über einen beruflichen Werdegang in der Politik nach.

„Um ehrlich zu sein, habe ich Politik nie ausgeschlossen“, erklärte Dwayne Johnson im Gespräch mit „GQ“. „Ich kann nicht leugnen, dass der Gedanke Gouverneur zu sein, der Gedanke Präsident zu sein verlockend ist. Und davon abgesehen wäre es eine Möglichkeit, einen echten Einfluss auf das Leben von Menschen im globalen Maßstab zu haben.“

Tritt der „Hercules“-Darsteller damit womöglich in die Fußstapfen von Arnold Schwarzenegger? Zumindest die körperlichen Proportionen der beiden stimmen in etwa überein. Bis wir „The Rock“ bei seinem ersten Wahlkampf sehen, wird jedoch noch einige Zeit vergehen. „Es gibt eine Menge anderer Dinge, die ich zuerst machen will“, stellte er klar. Dazu zählt sicher auch, ganz viel Zeit mit seiner Tochter zu verbringen. Die ist nämlich gerade ein halbes Jahr alt geworden und ist bestimmt froh, ihren viel beschäftigten Daddy auch mal ganz für sich allein zu haben.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.