Ellen DeGeneres: Professionelle Hilfe nach ihrem Alkoholabsturz?

InTouch Redaktion
Ellen
Foto: Getty Images

Hat Ellen DeGeneres ein Alkoholproblem? Ihre Freunde machen sich zumindest große Sorgen um die amerikanische Talkmasterin, seit sie unter Alkoholeinfluss böse gestürzt ist. Laut Radar Online fordern sie jetzt sogar, dass sie sich in Theraphie begeben soll!

Vor wenigen Wochen musste die 59-Jährige ins Krankenhaus, weil sie nach zwei Gläsern Wein durch ihren Hund gefallen und in eine Tür gekracht war. Dabei verletzte sie sich den Ringfinger an der linken Hand und musste eine Schiene tragen.

 

Ellen DeGeneres Freunde fordern: "Sie braucht Hilfe."

In ihrer Show machte sich Ellen DeGeneres natürlich über den Vorfall lustig. Ihre Freunde scheinen den Unfall aber gar nicht so witzig zu finden. Denn der Sturz soll nicht ein einmaliges Missgeschick gewesen sein, sondern ihr Problem mit dem Alkohol offenbart haben.

Ein Freund der Moderatorin, die vor drei Jahren sogar durch die Oscar-Nacht führte, redet gegenüber Radar Online jetzt Klartext: "Ellen braucht Hilfe und sie braucht sie jetzt".

Tatsächlich soll auch nicht etwa der Hund der Auslöser für die Verletzung gewesen sein, sondern ein Streit mit ihrer Ehefrau Portia de Rossi. Grund für die Auseinandersetzung: DeGeneres will angeblich ihr Haus in Santa Barbara für 45 Millionen Dollar verkaufen.

 

Ellen DeGeneres: Ehe mit Portia de Rossi vor dem Aus?

Die Alkoholprobleme der 59-Jährigen sollen so schlimm sein, dass sie sogar die Ehe der beiden ernsthaft gefährden. "Sie kann so viele Witze darüber machen, wie sie will, aber das ist nicht lustig. Das könnte tatsächlich das Ende ihrer Ehe einläuten", so der Insider.

Es ist nicht das erste Mal, dass de Rossi von ihrer Ehefrau fordert, sich professionelle Hilfe zu suchen. Bereits 2011 soll es Anzeichen gegeben haben, dass der Hollywood-Star es mit dem Alkoholkonsum übertreibt. Bleibt zu hoffen, dass Ellen DeGeneres dieses Mal auf ihre Frau und Freunde hört.