Gina-Lisa Lohfink: Nackt-Skandal! Jetzt droht der nächste Prozess

Die Blondine wird von einer Erotik-Tänzerin kopiert!

Lange Haare, ausladende Kurven – und selbst der Name passt!

Aktuell sorgt Gina Lisa mit pikanten Sex-Auftritten für jede Menge Gesprächsstoff. Doch es handelt sich nicht etwa um Gina-Lisa Lohfink (31), sondern um eine Kopie des TV-Stars! "Closer" sprach mit der Original-Blondine über den Ärger mit ihrem Nackt-Double.

Gina-Lisa Lohfink steht zurzeit wegen Verleumdung vor Gericht
 

Dramatischer Vergewaltigungsprozess: Wenigstens Gina-Lisas Fans stehen hinter ihr

Als hätte sie nicht schon genug durchmachen müssen! Der große Vergewaltigungs-Skandal um Gina-Lisa raubte der 31-Jährigen in den vergangenen Monaten viele Nerven. „Ich musste um mein Recht kämpfen, doch es ist noch nicht ganz durchgestanden“, verriet sie kürzlich.

 

Eine Nackt-Tänzerin kopiert Gina-Lisa frech

Doch statt sich jetzt voll und ganz auf die positiven Dinge im Leben konzentrieren zu können, muss Gina-Lisa ein neues Problem bewältigen. Denn: Eine Nackt-Tänzerin eifert dem TV-Star nicht nur optisch nach – sie nutzt bei ihren Auftritten auch noch Gina-Lisas Vornamen; zuletzt am 4. November in Österreich im „Funpalast – der Sex-Sterne Saunaclub“.

Als "Closer" Gina-Lisa Lohfink mit diesem Umstand konfrontiert, zeigt sich die gebürtige Hessin wenig begeistert: „Ja, das ist wirklich nicht schön! Aber ich versuche, gelassen zu bleiben. Denn ich weiß: Im Endeffekt kann keine Kopie jemals besser sein als das Original!“

Und auch das Management der ehemaligen Dschungelcamperin ist nach "Closer"-Informationen bereits in Kenntnis gesetzt worden – und will eventuell sogar gerichtlich gegen diese Dreistigkeit vorgehen.