GNTM-Ira Meindl: Ehemann wegen Veruntreunng in U-Haft

InTouch Redaktion
GNTM-Beauty Ira Meindl hat geheiratet
Der Mann von Ira Meindl sitzt in U-Haft Foto: Instagram/ Ira Meindl

Schock für die Fans von Ira Meindl!

Erst im letzten Jahr gab die ehemalige GNTM-Kandidatin ihrem Freund Deniz A. hochschwanger das Ja-Wort, kurze Zeit später durfte sich das Paar über die Geburt ihrer Tochter freuen.

Doch jetzt gibt es beunruhigende Nachrichten von dem Model zu berichten: Wie die Bild angibt, sitzt Ira Meindls Ehemann seit dem 14. März in Untersuchungshaft, weil er als Chef des Vereins "ZOF" (ZukunftsOrientierte Förderung) in Duisburg zwei Millionen Euro aus der Vereinskasse veruntreut haben soll.

Der Verein, der auch öffentliche Fördergelder erhalten haben soll, arbeitet unter anderem an Flüchtlings-Projekten und der Betreuung von Geflohenen.

Wie die Bild berichtet, soll Deniz A. das veruntreute Geld für Reisen, Schmuck und luxuriöse Autos ausgegeben haben.

Der Bruder von Ira Meindls Mann, Bülent A., zeigt sich gegenüber der Bild schockiert:

"Wir sind emotional aufgewühlt, es ist keine leichte Situation. Wichtig ist, dass wir das operative Geschäft des Vereins fortführen können. Das war uns wichtig, allein für die 400 Mitarbeiter. Wir haben keinen Auftrag entzogen bekommen."

Sollten sich die Veruntreuungs-Vorwürfe bewahrheiten, drohen Deniz A. bis zu 10 Jahre Haft.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken