Heidi Klum: Ersetzt Sie ihren Vater?

Heidi Klum und ihr Vater galten als unzertrennbares Team. Bis Günther Klum nicht an der Hochzeit seiner Tochter teilnahm. Die Gerüchteküche brodelt...

Heidi-Klum
Foto: Photo by Anita Bugge/WireImage

Bislang hieß es im Hause Klum immer: Wer zu Heidi will, muss erst an ihrem Vater vorbei. Doch nun soll es zwischen den beiden gehörig kriseln. Über die Gründe wird vielfach spekuliert.

 

Heidi Klum nabelt sich ab

Jahrelang war Günther Klum die wichtigste Vertrauensperson seiner Tochter. Aus Insiderkreisen heißt es, das nun Jennifer Love, die ehemalige persönliche Assistentin von Heidi Klum, diese Position übernimmt. Mittlerweile ist sie US-Vizepräsidentin der Heidi Klum Company in New York. Jahrelang klappte die Arbeitsaufteilung gut: Jennifer Love baut die Marke „Heidi Klum“ in den USA aus und Günther Klum kümmert sich um die Geschäfte in Deutschland.  Doch nun das: Hinter den Kulissen soll es mächtig Streit geben. Und das bereits lange vor der Hochzeit mit Tom Kaulitz...

Es heißt, Vater und Tochter seien in beruflichen Fragen uneins. Es wird sogar über eine komplette Trennung der Geschäftsbeziehungen getuschelt.

So soll Jennifer Love bereits die Verhandlungen für Heidis neue TV-Show „Drag Queen“ geführt haben. Wie es bei „Germany’s next Topmodel“ weiter geht, ist demnach auch noch unklar.

Laut „Bild“ soll es wohl einen konkreten Grund für den familiären Krach geben: „Günther befürchtet wohl, dass sich die Marke Heidi Klum in eine für ihn nicht akzeptable Richtung bewegen könnte. Außerdem ist es ihm ein Dorn im Auge, dass Heidi ihre Kinder verstärkt in der Öffentlichkeit präsentiert.“ Doch weder Heidi noch Günther Klum haben sich bisher zu dem angeblichen Streit und dessen Gründe geäußert.

Desirée Nick feuert gegen Heidi Klum
 

Heidi Klum: Heftiger Seitenhieb von Désirée Nick