Herzogin Kate: Von Prinz William vor der Geburt eiskalt sitzengelassen!

InTouch Redaktion
Herzogin Kate: Von Prinz William vor der Geburt eiskalt sitzengelassen!
Foto: Getty Images

Ohje, das sind definitiv keine guten Nachrichten von Herzogin Kate und Prinz William! Momentan wird jeden Tag damit gerechnet, dass das dritte Kind des royalen Ehepaares das Licht der Welt erblickt. Kein Wunder also, dass die Briten schon jetzt im absoluten Baby-Fieber sind. Zur Verwunderung aller Royal-Fans sind nun allerdings Bilder aufgetaucht die zeigen, dass sich Prinz William anderweitig vergnügt, während Herzogin Kate im Palast sitzen muss...

Kate und William haben Zoff
 

Herzogin Kate & Prinz William: Ehe-Zoff! Streit um das Baby

 

Herzogin Kate ist bereits im Mutterschutz

Seit dem 28. März befindet sich Herzogin Kate im Mutterschutz. Verständlich, dass schon jetzt alle Vorbereitung für die Geburt ihres dritten Kindes auf absoluten Hochtouren laufen. So wurden bereits am berühmten St. Mary‘s alle Vorkehrungen getroffen, um Herzogin Kate die Niederkunft ihres Babys im berühmten Lindo Wing, so unproblematisch wie möglich zu gestalten. Einer scheint sich gerade allerdings -trotz Baby-Trubel- überhaupt nicht für den royalen Nachwuchs zu interessieren: Prinz William! Während sich die Herzogin im Palast ausruhen muss, scheint sich der Prinz außerhalb der Palastmauern köstlich zu amüsieren.

 

Herzogin Kate: Lässt William sie im Stich

Obwohl alle Briten im absoluten Baby-Fieber sind, scheint Prinz William die bevorstehende Geburt seines Kindes entspannt zu sehen. So zeigen die neusten Bilder des Prinzen, dass er gestern den Tag auf einem Fußballplatz in Birmingham verbrachte und ausgelassen auf der Tribüne für seinen Fußballverein mitfieberte. Ob Herzogin Kate ihm diesen Ausflug jedoch übel nimmt, ist unwahrscheinlich. Schließlich nahm Prinz William auch schon vor der Geburt seines Sohnes Prinz George sowie seiner Tochter Prinzessin Charlotte weitere öffentliche Termine wahr, während Herzogin Kate zu Hause bleiben musste.

Die royal-Fans haben somit keinen Grund, den Prinzen in die Kritik zu nehmen. Fakt ist nämlich: Spätestens zur Geburt wird Prinz William seiner Ehefrau wieder zur Seite stehen...