Herzogin Meghan: Hacker-Angriff! Über 100 private Fotos veröffentlicht

Ganz schön bitter! Anstatt sich über ihren ersten öffentlichen Auftritt seit einiger Zeit zu freuen, muss Herzogin Meghan sich nun über einen fiesen Hacker-Angriff ärgern.

Die Hochzeitsfotos von Prinz Harry und Meghan wurden gestohlen
Foto: GettyImages

Eigentlich hatte Herzogin Meghan sich so auf die Geburtstagsparade der Queen gefreut. Sie zog sich hübsch an, drückte Baby Archie noch schnell einen Kuss auf die Stirn und machte sich dann mit den anderen Royals auf den Weg. Doch das Lachen dürfte ihr inzwischen vergangen sein.

Herzogin Meghan: Erster Auftritt nach der Babypause!
 

Herzogin Meghan: Erster Auftritt nach der Babypause!

 

Private Fotos auf Twitter und Instagram

Laut „The Sun“ wurde der Computer ihres Hochzeitsfotografen gehackt. Über 100 private Fotos der Herzogin und ihres Gatten sollen im Internet veröffentlicht worden sein. Der Kensington Palast soll mittlerweile eine Untersuchung eingeleitet haben. "Die Sicherheit wurde gefährdet. Bilder wurden gehackt und veröffentlicht.", zitiert das Blatt eine Quelle.

Lubomirski fotografierte das royale Paar im Mai 2018. Der Palast veröffentlichte bisher nur wenige offzielle Hochzeitsfotos. Die anderen Schnappschüsse waren für das private Fotoalbum gedacht. Ganz schön ärgerlich, dass durch die hinterhältige Cyber-Attacke nun zahlreiche Bilder veröffentlicht wurden, die nicht für die Öffentlichkeit gedacht waren.