Herzogin Meghan: Heiße Liebesgerüchte! Jetzt packt Popstar Max George aus

Schon seit Wochen wird vermutet, dass etwas zwischen Herzogin Meghan und dem Popstar Max George lief. Dieser meldet sich jetzt jedoch zu Wort und verrät, was wirklich hinter den Gerüchten steckt.

Was lief zwischen Herzogin Meghan und Max George?
Was lief zwischen Herzogin Meghan und Max George? Foto: GettyImages

Spätestens seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry ist das Interesse an Herzogin Meghan rasant gewachsen. Royal-Fans aus aller Welt wollen alles wissen, was man über die ehemalige Schauspielerin wissen kann. Wie pflegt sie ihre Haut? Wie sah sie als Kind aus? Und mit wem war sie eigentlich zusammen, bevor sie sich in Harry verliebte?

Meghan soll gezielt nach einem Briten gesucht haben

Während manche Geschichten sich leicht überprüfen lassen und der Wahrheit entsprechen, gibt es auch welche, bei denen man sich nicht ganz sicher sein kann. Dazu gehört wohl auch die Annahme, dass Meghan etwas mit dem Popstar Max George gehabt haben soll. Die Gerüchte halten sich seit Wochen hartnäckig. Eine anonyme Quelle berichtete gegenüber "The Sun", dass die beiden sich auf Twitter kennenlernten und sich eine Zeit lang miteinander unterhielten. Eine ernste Beziehung sei daraus jedoch nicht entstanden. Kurz darauf soll die dunkelhaarige Schönheit ihren heutigen Gatten kennengelernt haben.

Doch was ist an den Behauptungen dran? In einem TV-Interview bei "The Morning" erklärte der Sänger nun seine Sicht der Dinge. "Ich weiß nicht, woher das kommt. Ich habe über das Wochenende etwas gelesen. Auch, dass sie angeblich gezielt nach einem Briten gesucht habe. Ich weiß nicht, warum sie ihr das gerade antun", so George. Und er fügt hinzu: "Es war nichts von meiner Seite!"

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.