Herzogin Meghan & Papa Thomas: Alle Zeichen stehen auf Versöhnung!

Er ließ sich für gestellte Paparazzi-Fotos bezahlen, veröffentlichte einen privaten Brief seiner Tochter und suchte trotz ihrer verzweifelten Bitte immer wieder das Gespräch mit der Presse. Trotzdem könnte es nun zur Versöhnung zwischen Thomas Markle und Herzogin Meghan kommen.

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan GettyImages

Die Stimmung zwischen Herzogin Meghan und ihrem Vater Thomas Markle ist schon lange angespannt. Nach den Geschehnissen der letzten Monate ist die 38-Jährige zu enttäuscht, um wieder Kontakt mit ihm aufzunehmen. Das könnte sich nun allerdings ändern!

Alle Zeichen stehen auf Versöhnung

Prinz Harry und Meghan haben sich vorgenommen, zusammen mit Baby Archie im November nach Los Angeles zu fliegen. Die Herzogin möchte Thanksgiving, also das Erntedankfest, mit ihrer Mutter Doria Ragland verbringen. Nun wird gemunkelt, dass sie sich bei ihrem USA-Besuch auch mit ihrem Vater treffen könnte!

Der Royal-Experte Dan Wootton glaubt, dass ein Treffen zwischen Meghan und Thomas sehr angespannt ablaufen würde. Es wäre für beide aber eine gute Gelegenheit, sich endlich mal wieder persönlich zu sehen und privat über ihre belastende Vergangenheit zu sprechen.

Es wäre durchaus denkbar, dass die ehemalige Schauspielerin Größe beweist und das Gespräch mit ihrem Papa sucht. Immerhin leidet sie seit ihrer Beziehung mit Harry sehr unter dem fragwürdigen Verhalten von Thomas…

Hat Herzogin Meghan etwa eine heimliche Tochter? Alle Details erfahrt ihr im Video:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';