Herzogin Meghan & Prinz Harry: Baby-Glück! Sie kann es nicht mehr leugnen

Herzogin Meghan und Prinz Harry wünschen sich ein gemeinsames Baby. Jetzt zieht sogar Meghans Mutter Doria Ragland nach London, um ihre Tochter mit dem Nachwuchs zu unterstützen.

Meghan Markle wünscht sich ein Baby
Foto: GettyImages

Ein Baby unter dem Herzen zu tragen, ist eine ganz besondere Zeit im Leben jeder Frau. Die Gefühle fahren Achterbahn, und man möchte am liebsten nur noch das machen, was einem selbst und dem Kleinen guttut. Doch für Meghan ist das nahezu ausgeschlossen – denn als Mitglied der königlichen Familie hat sie sich an das strenge Hof-Protokoll zu halten. Statt diese Monate einfach nur genießen zu dürfen, kämpft sie verzweifelt um ihr Baby-Glück!

 
 

Herzogin Meghan: Fruchtbarkeitstest vor der Hochzeit

Was der Hof verschweigt: Bereits vor der Hochzeit mit Harry (34) musste sie sich offenbar einem Fruchtbarkeitstest unterziehen. Auch wenn die US-Amerikanerin eine moderne junge Frau ist, ist es ihre oberste Pflicht als Herzogin, Kinder zu bekommen und so den Fortbestand der Monarchie zu garantieren. Genauso muss sich Meghan damit abfinden, dass ihre Schwangerschaft in der zwölften Schwangerschaftswoche offiziell vom Palast bekannt gegeben wird. Die kritische Phase ist dann meist überstanden.

Doch Harrys Cousine Zara Tindall (37) verlor ihr Baby im vierten Monat. Und auch hier war es der Hof, der im November 2016 die traurige Nachricht verkündete. Was für eine schreckliche Erfahrung – und die ganze Welt erfährt davon, obwohl man eigentlich mit seiner Trauer allein sein will!

 

Mama Doria Ragland freut sich auf den Nachwuchs

Bei ihren jüngsten Terminen legte Meghan immer wieder schützend die Hand auf den Bauch. Es scheint, als wolle sie ihr Geheimnis so lange wie möglich für sich behalten. Immer an ihrer Seite: ihr Prinz. Auch wenn er die Queen (92) und die alten Traditionen seiner Familie achtet, möchte er seine Frau schützen. Auf gar keinen Fall soll Meghan ein ähnliches Schicksal wie seine geliebte Mama Diana erleiden, die am Druck des Hofes zerbrach.

Immerhin konnte sich die ehemalige Schauspielerin in einem Punkt gegen die Königin durchsetzen: Doria Ragland (62) zieht nach London, um ihre Tochter mit dem Nachwuchs zu unterstützen. Die Yoga-Lehrerin belegte in ihrer Heimatstadt Los Angeles bereits Kurse in Baby-Pflege. So muss Meghan ihre Kinder nicht von Fremden betreuen lassen, sondern weiß die Kleinen in besseren Händen – denen ihrer Mama!