Jan Fedder: Schock-Bilder! Gibt es keine Hoffnung mehr?

Zusammengesunken sitzt Jan Fedder in einem Rollstuhl. Die traurigen Augen hinter einer Sonnenbrille versteckt. Ein Freund schiebt ihn durch die Grünanlagen der orthopädischen Reha-Klinik. Ein Bild, das unser Herz berührt...

Jan Fedder ist gesundheitlich angeschlagen
Foto: GettyImages

Diese Bilder entstanden zu Jan Fedders 63. Geburtstag im Januar. Doch wie geht es dem "Großstadtrevier"-Star heute?

Ehefrau Marion (57), seit 2000 mit ihm verheiratet, ist immer an Jan Fedders Seite. Immer wieder war von Trennung die Rede. Doch sie beteuert: „Ich besuche ihn oft. Mein Mann macht tolle Fortschritte. Er hat nur einen Wunsch: Er möchte wieder gehen können.“ Weg mit dem Rollstuhl. Weg mit dem Rollator.

Jan Fedder: So schlecht steht es wirklich um seine Gesundheit!
 

Jan Fedder: So schlecht steht es wirklich um seine Gesundheit!

Von dem Ziel, endlich wieder auf eigenen Füßen zu stehen, scheint der Schauspieler allerdings noch sehr weit entfernt zu sein...

 

Jan Fedder hat einen langen Leidensweg hinter sich

2012 Mundhöhlen-Krebs. 2014 eine bakterielle Entzündung im Bein, die fast zur Amputation geführt hätte. Dann noch ein Sturz in der Wohnung – die Zeit der schlimmen gesundheitlichen Probleme hat ihre Spuren hinterlassen. „Wir haben kaum noch Hoffnung, dass Jan wieder ganz gesund wird. Er kämpft zwar, aber sein Körper macht nicht mehr mit. Er hat keine Kraft mehr. Hoffentlich kann er irgendwann in seine Wohnung zurück“, sagt eine Vertraute im Exklusiv-Gespräch zu "Das Neue Blatt".

Die Dreharbeiten fürs "Großstadtrevier" geben Jan Fedder neue Kraft. "Wenn ich nicht mehr drehen darf, falle ich tot um", sagte der TV-Star in einem Interview. Hoffen wir, dass diese Prophezeiung niemals eintrifft!