Jana Ina Zarrella: "Das ist ein Thema, das mich sehr traurig macht"

Jedes fünfte Kind in Deutschland lebt in Armut. Zum diesjährigen Weltkindertag hat Jana Ina Zarrella sich mit Rúrik Gíslason und TK Maxx zusammengetan, um auf die Arbeit der CHILDREN Einrichtungen aufmerksam zu machen. Im Interview mit InTouch Online verrät die Moderatorin, warum ihr dieser Tag besonders wichtig ist...

Jana Ina Zarrella
Foto: IMAGO / Frank Sorge

Welche Bedeutung hat der Weltkindertag für dich? 

„Der Weltkindertag ist ein sehr besonderer Tag, da wir an diesem Tag nicht nur unsere Kinder feiern, sondern auch wichtige Themen ansprechen und Menschen damit bewegen können. Viele wissen es nicht, aber jedes fünfte Kind in Deutschland wächst in Armut auf! Das sind 2,8 Mio. Kinder und Jugendliche. Das muss geändert werden.“

Wie kann man auf das Thema Kinderarmut aufmerksam machen?

„Indem wir an solchen Tagen Menschen aufklären und ihnen bewusst machen, dass jeder helfen kann! Ich freue mich, einen starken Partner wie TK Maxx an meiner Seite zu haben. Seit mehr als zehn Jahren unterstützen sie die Kinderhilfsorganisation ‚CHILDREN‘ und haben dabei mehr als 2,4 Millionen Euro für genau diese Organisation gesammelt.“

Rúrik Gíslason und Jana Ina Zarrella- Weltkindertag TK Maxx
Pünktlich zum Weltkindertag waren Jana Ina Zarrella und Rúrik Gíslason bei dem Event in Berlin dabei. TK Maxx macht sich gemeinsam mit Children for a better World e.V. seit über 10 Jahren für von Armut betroffene Kinder stark. Foto: Weltkindertag TK Maxx

Was geht in dir vor, wenn du daran denkst, dass jedes 5. Kind in Deutschland in Armut lebt?

„Das ist ein Thema, das mich sehr traurig macht. Ich komme aus Brasilien und dort leben extrem viele Kinder in Armut. Dort würde man denken, dass sowas in Deutschland niemals passieren würde. Es kann nicht sein, dass viele Kinder tagtäglich ohne Frühstück zur Schule gehen oder nicht mal eine warme Mahlzeit bekommen.“

Was kann man deiner Meinung nach auch abseits vom Weltkindertag tun, um Kindern zu helfen, die in Armut leben?

„Jeder kann helfen - entweder mit Spenden oder mit seiner ‚Zeit‘. Viele Hilfsorganisationen freuen sich auf freiwillige Mitarbeiter, die z.B. Essen verteilen. Andere freuen sich auf Essens- und Kleidungsspenden. Zusammen sind wir stark und können einiges ändern. Zusätzlich hält TK Maxx unterjährig immer wieder Charity-Produkte in seinen Stores bereit, mit deren Erwerb Kund*innen Gutes tun können, denn ein Teil des Erlöses geht an die Kinderhilfsorganisation CHILDREN. Im September und Oktober sind es zum Beispiel limitierte National Geographic Produkte, die in ausgewählten Stores erhältlich sein werden, darunter Federmäppchen, Notizbücher, Trinkflaschen und Jutebeutel mit außergewöhnlichen Tiermotiven. Zusätzlich können Kunden bei ihrem Einkauf ihrer Rechnung 1€ hinzufügen und so die Kinderhilfsorganisation unterstützen.“

Was muss sich verändern, damit jedes Kind in Zukunft die gleichen Chancen bekommt?

„Kinder sollten oberste Priorität haben - sie haben das Recht auf Bildung sowie das Recht auf eine gesunde und unbeschwerte Kindheit! Ihnen sollte es an nichts fehlen - weder an Essen noch an Schulplätzen.“

Rúrik Gíslason und Jana Ina Zarrella
TK Maxx Event zum Weltkindertag in Berlin mit Rurik & Jana Ina Foto: TK Maxx

Jana Ina und Giovanni Zarrella lüften ihr süßes Liebes-Geheimnis:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.