Jessica Paszka: Große Angst wegen ihrer Schwangerschaft

Jessica Paszka hat es endlich öffentlich gemacht: Sie ist schwanger! Doch die TV-Beauty hatte mit großen Ängsten zu kämpfen.

Jessica Paszka: Angst-Beichte
Foto: Getty Images

Eigentlich ist es die schönste News, die man sich vorstellen kann! Jessica Paszka und Johannes Haller erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Schon lange wurde darüber spekuliert und die Fans waren sich seit einiger Zeit sicher, dass bei der 30-Jährigen ein Bäuchlein wächst. Doch erst jetzt ließen die beiden die süße Bombe platzen. Denn vor allem Jessica hatte Angst!

Jessica Paszka hatte Angst

Jessica Paszka hat trotz der vielen Spekulationen länger gewartet, bis sie die Schwangerschaft verkündet hat. Aus einem besonderen Grund!

"Dass ich in der Öffentlichkeit stehe, ist eine Sache. Aber mit meinem Baby, das ist wieder eine ganz andere Sache. Trotzdem habe ich mich dazu entschieden, es doch öffentlich zu machen und es mit euch zu teilen. Und es freut mich und es ist eine super Erleichterung für mich", gesteht sie.

Ja, sie hatte Angst. Als Person in der Öffentlichkeit muss sie oft viel einstecken. Denn es gibt nicht nur Fans, die hinter ihr stehen. Auch viele Hater kommentieren regelmäßig ihre Bilder und schreiben böse Kommentare. Davor wollte sie offenbar sich und auch das Baby in ihrem Bauch schützen.

Doch die Sorge war völlig umsonst! Nach der Verkündung wimmelte es nur so vor Glückwünschen und Herzchen bei Instagram. Die Fans freuen sich über das Babyglück - fast genauso sehr wie Jessica und Johannes selbst...

Dates, Affären und Ex-Freunde von Jessica Paszka. Ale Infos gibt es im VIDEO:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.