Kim Kardashian: Ihr verrückter Trick gegen Augenringe

Augenringe und Fältchen haben bei Kim Kardashian keine Chance! Der Reality-Star weiß, wie man dunkle Schatten schnell verschwinden lässt.

Kim Kardashians verrückter Trick gegen Augenringe
Kim Kardashians verrückter Trick gegen Augenringe Foto: GettyImages

Kim Kardashian hat so einige Beauty-Tricks auf Lager. Kein Wunder: Ihr Aussehen ist ihr Markenzeichen! Deshalb legt die 38-Jährige besonders großen Wert darauf, ihr Haus nur top gestylt zu verlassen. Man weiß ja nie, wo der nächste Fotograf lauert!

Um auf Fotos und bei Dreharbeiten auch aus der Nähe makellos auszusehen, setzt Kim natürlich auf viel Schminke. Doch das ist noch nicht alles! Ihr Make-Up-Artist Mario Dedivanovic verriet während einer Lehrstunde in New York, dass er herkömmliche Hämorrhoidensalbe benutze, um die Augenringe des Reality-Stars verschwinden zu lassen.

Hämorrhoidensalbe hilft auch gegen Falten

„Es strafft die Haut. Das ist ein sehr alter Trick. Es riecht sehr schlecht, aber es funktioniert", erklärte er stolz. Durch die Salbe ziehen sich die Blutgefäße zusammen, Falten und Rötungen werden reduziert. Allerdings ist Vorsicht geboten! Es kann bei Personen mit empfindlicher Haut durchaus vorkommen, dass Hautreizungen entstehen. Bevor man also zur Tube greift, ist es also durchaus ratsam, vorher einen Arzt zu konsultieren.

Wem das zu extrem ist, der kann sich auch zwei Teebeutel mit schwarzem Tee aufbrühen, sie abkühlen lassen und kurz ins Gefrierfach legen. Anschließend einfach für zehn Minuten auf die geschlossenen Augen legen. Durch das enthaltene Tein verengen sich die Blutgefäße – ähnlich wie bei der Hämorrhoidensalbe.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.