Kirsten Dunst: Altes Kleid entlarvt Brust-OP

Kirsten Dunst galt in den letzten Jahren eher als zurückhaltende, unauffällige Erscheinung in Hollywood. Doch gerade in den letzten Tagen zieht sie wieder die Blicke auf sich.

undefined Die Top 30 der schmuddeligsten Stars

Kürzlich präsentierte sie stolz ihren Verlobungsring von Freund Jesse Plemons und jetzt ist es ein Kleidungsstück, dass ihr alle Aufmerksamkeit sichert.

In Paris zeigte sie sich mit einem weißen, tief ausgeschnittenen Spitzenkleid. Das besondere an diesem kleinen Weißen von Christian Lacroix: Es liegt schon über 13 Jahre im Kleiderschrank von Kirsten Dunst. Erstmals führte sie das gute Stück 2004 zur Vanity Fair Party aus. 

Hatte Kirsten Dunst eine Brust-OP?getty

Einen kleinen Haken hat das Kleid allerdings: Im direkt Vergleich sehen wir, dass sich in den letzten 13 Jahren einiges an der Oberweite verändert hat. Normalerweise sorgt fortschreitendes Alter nicht dafür, dass die Brüste größer werden und nach oben statt nach unten wandern. Bei Kirsten sehen wir aber, dass sie seit 2004 an den Brüsten ziemlich zugelegt hat.

Da hat doch jemand nachgeholfen. Dabei hatte sie sich noch im letzten Jahr in einem Interview gegen solche Eingriffe ausgesprochen. Zum Dreh von "Spiderman" habe man ihr eine Zahn-OP aufdrängen wollen. Sie habe aber zu ihren leicht schiefen Zähnen gestanden und abgelehnt. Bei ihren damals etwas kleineren Brüsten galten offenbar andere Regeln für sie.