Der quirlige Rotschopf beeindruckte bei DSDS 2013 zuerst die Jury und wickelte dann das Publikum mit seiner Lebensfreude um den Finger. Lisa Wohlgemuth belegte in der Casting-Show den zweiten Platz, obwohl die Jury immer wieder ihre Stimme kritisierte. Im Finale musste sie sich dann allerdings Beatrice Egli geschlagen geben. Seither hält sich der Wirbelwind wacker im Show-Geschäft. Während der Sendung sorgte Lisa Wohlgemuth für Schlagzeilen mit ihrer Beziehung zu Mit-Kandidat Erwin Kintop. Die Liebe der beiden zerbrach jedoch kurz nach der Show.


Kindheit und Jugend
Lisa Wohlgemuth wuchs im Erzgebirge in Sachsen auf und absolvierte nach der mittleren Reife zunächst eine Ausbildung zur Sozialassistentin, danach zur Frisörin. Ihr Vater kam bei einem Verkehrsunfall ums Leben, als Lisa elf Jahre alt war. Schon seit ihrer Kindheit singt und tanzt sie, stand mit ihren Tanzgruppen oder ihrer eigenen Band regelmäßig auf der Bühne.


Lisa Wohlgemuth im Baby-Glück
Trotz zweier Alben und einigen Chartplatzierungen blieb der ganz große Durchbruch nach DSDS aus. Die gelernte Frisörin arbeitet allerdings nebenbei als Radiomoderatorin in Dresden. Auch als Theaterschauspielerin versuchte sie sich. Für Aufsehen sorgte Lisa Wohlgemuth mit ihrer überraschenden Schwangerschaft. Im April 2015 verkündete die Sängerin, dass sie zum ersten Mal Mutter wird. Ihre Tochter brachte sie im Oktober zur Welt. Den Vater des Kindes hält Lisa aus der Öffentlichkeit heraus.
 

Tags für „Lisa Wohlgemuth”