Luke Mockridge: Bittere Abrechnung

Steckt Star-Komiker Luke Mockridge in einer Sinnkrise? Ein neues Interview wirft Fragen auf…

Luke Mockridge
Foto: Getty Images

Luke Mockridges Vater Bill (72) war 24 Jahre ein Star der „Lindenstraße“, seine Mutter Margie (61) feiert als Kabarettistin Erfolge. Beide sind superbeliebt und haben ihrem Sohn viele Türen geöffnet. Durch die er, wie er nun überraschend verriet, gar nicht unbedingt gehen wollte.

„Meine Eltern haben Druck gemacht, mit Sprüchen wie: ‚Du bist ein Mockridge. Du bist was Besonderes!‘“, offenbarte der Komiker im „Emotion“-Interview. Klingt ganz danach, als wäre er viel lieber normal gewesen. Denn die extrovertierte Rampensau, bekannte er, sei nur eine Wunschfigur. „Der Bühnen-Luke hadert nie. Der ist selbstbewusst, selbstsicher.“

Luke Mockridge Carolin Kebekus
 

Luke Mockridge: Pöbel-Attacke gegen Carolin Kebekus!

Privat habe er hingegen mit Selbstzweifeln zu kämpfen. Und wohl auch mit den Erwartungen seiner erfolgreichen Eltern – denn offenbar fühlt Luke sich noch immer nicht richtig zu Hause in der Rolle des berühmten Komikers. Oft komme er sich vor wie in einem goldenen Käfig und sehne sich nach einem Neuanfang, gestand er. Vielleicht ja nach einem, bei dem die Eltern kein Wörtchen mitreden…

 

Luke Mockridge: Seine Eltern sind Stars

Luke Mockridges Mutter Margie Kinsky kam 1979 nach Bonn, um Romanistik zu studieren. Sein Vater Schauspieler Bill Mockridge arbeitete bereits seit 1970 in Deutschland und trat 1980 ein Engagement am Bonner Theater an. Schon beim ersten Treffen in einer Studentenkneipe hatten sie so viel zu lachen, dass er sie spontan fragte, ob sie nicht mitmachen wolle, wenn er das Improvisationstheater Springmaus gründen würde. Das wollte sie und noch viel mehr: 1983 wurde geheiratet. Sechs Söhne und 36 Jahre später haben sie immer noch viel Spaß miteinander, privat wie beruflich. So haben sie zum Beispiel seit April in der WDR 4-Morgenshow ihre eigene Radio-Comedy, und am 27. September beginnt ihre Tournee "Hurra, wir lieben noch!"

Ihr Glücks-Geheimnis? Er: „Sie hat immer recht.“ Sie: „Bill, wenn du mich verlässt, gehe ich mit.“ Die gemeinsame Arbeit bringt sie immer wieder dazu, über ihre Ehe nachzudenken. So haben die beiden u. a. die Sitcom "Die Mockridges" gemeinsam gemacht, ein Buch zusammen geschrieben, ein Bühnenprogramm und jetzt die Radio-Comedy. „Ich würde jedem Ehepaar empfehlen, ein bestimmtes Thema aus seiner Sicht aufschreiben und dann die Zettel zu tauschen“, rät Margie. „Da lernt man wahnsinnig viel über den anderen.“