Maike Kohl-Richter: Einsam und verbittert! Jetzt rächt sich ihr Verhalten

InTouch Redaktion
Maike Kohl-Richter ist einsam
Foto: GettyImages

Seit dem Tod von Alt-Kanzler Helmut Kohl am 16. Juni 2017 lebt Maike Kohl-Richter einsam und abgeschottet in Oggersheim. Schon seit Monaten lässt die Witwe kaum jemanden ins Haus.

Sogar ihren Geburtstag am 17. Mai wird sie wohl allein verbringen. Kein Wunder, denn nicht einmal die Kohl-Söhne Walter und Peter durften sich nach dem Tod ihres Vaters von ihm verabschieden. Nun rächt sich das fiese Verhalten der 53-Jährigen! Anstatt von Freunden und ihrer Familie umgeben zu sein, sitzt Maike einsam und verbittert in ihrem Haus.

Seit zehn Jahren lebt Maike Kohl-Richter inzwischen schon in der Nähe von Ludwigshafen am Rhein. Doch heimisch wurde sie in dem kleinen Örtchen nie. Mit der gesamten Nachbarschaft hat es sich die Witwe in den letzten Jahren verscherzt.

Helmut Kohl: Dramatische Neuigkeiten von seiner Witwe Maike Kohl-Richter!
 

Helmut Kohl: Dramatische Neuigkeiten von seiner Witwe Maike Kohl-Richter!

Zum Schutz vor neugierigen Blicken hatte sie bereits zu Lebzeiten von Helmut Kohl eine Mauer um das Anwesen errichten lassen. Und auch das Grab des Alt-Kanzlers ist eingezäunt. Niemand darf ihm zu nahe kommen.

Er soll ganz und gar ihr gehören. Spätestens seit dieser Entscheidung wird Maike von allen gemieden. Keiner will etwas mit ihr zu tun haben. Manche wechseln sogar die Straßenseite, wenn sie an ihrem Haus vorbeikommen.