Mann tötet Frau nach Sex

Mann tötet Freundin, weil sie beim Sex den Namen ihres Ex-Mannes stöhnt

15.08.2017 > 15:49

© iStock

Was für eine brutale Tat: Weil seine Freundin beim Sex den Namen ihres Ex-Freundes stöhnte, soll Fidel L. die 31-Jährige umgebracht haben. Geschehen ist das Ganze bereits 2015. Jetzt muss sich der 26-Jährige in Miami vor Gericht verantworten.

Laut der Zeitung "The Sun" soll das paar betrunken gewesen sein, als es mit dem Liebesspiel begann - und zwar lautstark.

 

Der Mann soll seine Freundin auf brutalste Art hingerichtet haben

Im Eifer des Gefächts soll Maria N. dann der Name ihres Ex-Ehemannes herausgerutscht sein. Wie ein Monster, heißt es im Gerichtsprozess, soll Fidel L. begonnen haben, um sich zu schlagen. Er soll Glasscheiben zerschmettert und Löcher in die Wand geschlagen haben.

"Aktenzeichen XY ... ungelöst": Familienvater aus Velbert getötet!

"Aktenzeichen XY ... ungelöst": Familienvater aus Velbert getötet!

Schließlich soll der Mann auch seine Freundin angegriffen haben - mit einer Bierflasche. Wenn das noch nicht schrecklich genug war, wird es jetzt richtig widerwärtig: Der Angeklagte soll der 31-Jährigen Innereien aus dem Körper gerissen und sie so getötet haben.

 

Als die Polizei eintraf, soll er die Tat geleugnet haben

Besonders schlimm: Als die Polizei eintraf, die er selbst gerufen hatte, soll Fidel L. weinend neben der Leiche seiner einstigen Partnerin gesessen haben und versucht haben, den Beamten zu erzählen, dass er und die Tote sehr harten Sex gehabt hätten. Dabei habe sie sich seinen Angaben zufolge übergeben und sei dann verstorben.

Weder Polizei noch Gericht glaubten das. Welche Strafe den Mann erwartet ist noch unklar.

 
TAGS:
Lieblinge der Redaktion