intouch wird geladen...

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 1
(1/10) Getty Images

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 1

Bevor Mariah Carey in das Baglioni Hotel in London eincheckte, begutachteten ihre Assistenten ob die Location bereit sei für die Ankuft ihrer Chefin - um zwei Uhr nachts! Die Diva selbst wurde während der Bestandsaufnahme immer wieder um den Block gefahren und stieg erst aus der Limo aus, als das Hotelpersonal einen roten, mit Kerzen umsäumten Teppich ausrollte!

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 2
(2/10) Getty Images

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 2

Mariah Carey geht keinen Schritt ohne ihre High Heels! Sie soll sogar mit 10 cm-Hacken in ihrem Fitnessstudio trainieren. Das Stiletto-Geständnis der Diva: "Ich kann flache Schuhe einfach nicht tragen. Meine Füße verabscheuen sie!"

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 3
(3/10) Getty Images

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 3

Bis vor einigen Jahren durfte ihr Jack Russell Terrier Jack noch in der Ersten Klasse um die Welt fliegen. Doch aus dem Schoßhund wurde schnell ein Moppelchen, das nicht mehr in den Ledersitz passte. Mariah Careys Lösung? Der korpulente Köter wird ab jetzt nur noch im Privatjet oder einer Mercedes-Limousine quer durch's Land gebracht. Ein Chauffeur fuhr den Hund sogar schon die knapp 2.500 Kilometer von Los Angeles nach New York!

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 4
(4/10) Getty Images

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 4

Zwei Tage vor einem Konzert herrscht bei Mariah Carey absolute Funkstille: Die Tage vor einem Auftritt weigert sich die Diva zu sprechen und verständigt sich nur noch durch Notizzettelchen. Das Unglaubliche: Mariah Carey soll behauptet haben, dass sie liebend gerne einen Sprachcomputer, wie den von Stephen Hawking besäße, um sich das lästige Schreiben der Nachrichten zu sparen!

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 5
(5/10) Getty Images

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 5

Wenn Mariah Carey sich zum Dinner verabredet, kann sich ihre Begleitung auf absolute Intimssphäre einstellen: Sobald die Sängerin in der Öffentlichkeit diniert, ist sie umringt von mindestens 11 Bodyguards! Der Grund: Mariah möchte nicht, dass ihr irgendjemand beim Essen zusieht!

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 6
(6/10) Getty Images

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 6

Bei einer Promo-Tour für ihr neues Album stellte Mariah Carey große Ansprüche an den Veranstalter: Extra für ihren kurzen Aufenthalt in London musste ein rund 12.000 Euro teures Gym gleich neben ihrem Hotelzimmer eingerichtet werden. Außerdem bestand Mariah auf eine weitere Zusatz-Suite: Und zwar für ihre 100 Paar High Heels, die sie mit im Gepäck hatte!

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 7
(7/10) Getty Images

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 7

Während sie im letzten Jahr das Video zur Single "Shake It Off" drehte, ließ Mariah Carey sich auf Händen tragen: Ein Assistent musste sie den ganze Tag über die gesamte Filmkulisse hin und her schleppen. Die in der ersten Szene getragen Stilettos seien einfach viel zu eng für ihre samtweichen Füßchen gewesen und wagten es eine fiese Blase am kleinen Diva-Zeh zu hinterlassen. "Ich hatte solche Schmerzen, meine Füße hätten fast geblutet", zetterte Mariah noch Tage nach dem Videoshoot.

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 8
(8/10) Getty Images

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 8

Seit über 15 Jahren soll Mariah Carey kein öffentliches Verkehrsmittel mehr betreten haben: "Ja, ich hasse den Bus. Ich habe dieses Ungetüm einmal betreten und es war schrecklich. Ich werde es mit Sicherheit nie wieder tun!"

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 9
(9/10) Getty Images

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 9

Während einer Autogrammstunde in einem Londoner Luxus-Kaufhaus hatte Mariah Carey auf ein ganz besonderes Interieur bestanden: Extra für sie wurde ein rund 55.000 Euro teurer Antiktisch besorgt. Die Diva konnte dann auf einer aus New York eingeflogenen Seidendecke ihre Unterschrift auf die Fan-Karten setzen. Doch damit nicht genug: Ihr wertvolles Hinterteil bettete sie auf einen golden 1.200 Euro-Thron und ließ die ganze Szenerie noch mit etlichen Schmetterlingen und Rosen schmücken.

Auf der gleichen Reise buchte sie auch gleich alle Penthouse-Suiten eines englischen Nobel-Hotels, um sicherzugehen, dass sie wären ihres Aufenthalts ja nicht von anderen Gästen gestört wird!

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 10
(10/10) Getty Images

Mariah Carey: Ihre schlimmsten Diva-Allüren - Bild 10

Dass Mariah Carey auch anders kann, wollte die "Hero"-Sängerin uns während des Drehs zum Low-Budget-Independent-Film "Tennesse" beweisen: Mariah wurde gezwungen bei der Anreise zu sparen! Statt der gewohnten First Class, gab es für die Diva nur ein Ticket für den Economy-Bereich. Unzumutbar für einen Superstar! Mariah sagte zwar zu, kaufte anschließend aber die gesamte Tickets für die gesamte Maschine auf und reiste dann allein in der Kabine! Ein Diva kann eben nicht aus ihrer Haut!