MC Atrevida: Brasilianische Rapperin stirbt nach Po-Vergrößerung

MC Atrevida wollte sich den Po vergrößern lassen. Doch kurz nach dem Eingriff starb sie...

Große Trauer um MC Atrevida! Die brasilianische Rapperin ist im Alter von gerade einmal 43 Jahren überraschend gestorben. Zuvor hatte sie sich einer Po-Vergrößerung unterzogen, nach der es zu Komplikationen kam.

Die Nieren der Rapperin versagten

Viele Frauen wünschen sich einen großen Po. Manch ein Promi hat sich bereits unters Messer gelegt, um sich sein Hinterteil mit Eigenfett unterspritzen zu lassen. Einige greifen sogar zu Silikonkissen, die über einen Schnitt in der vertikalen Gesäßfalte in den Po eingesetzt werden. Auch MC Atrevida, die mit bürgerlichem Namen Fernanda Rodrigues hieß, wünschte sich einen größeren Po. Doch die Prozedur kostete sie ihr Leben.

Wie der "Daily Star UK" berichtet, ließ Fernanda sich Fett aus dem Rücken in den Po spritzen. Kurz darauf litt sie unter starken Schmerzen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Nur einen Tag später starb sie an den Folgen einer Sepsis und Nierenversagen.

Die Operation soll ein Gynäkologe vorgenommen haben. Besonders krass: Das Fett, dass man ihr aus dem Rücken entnommen hat, soll mit unbekannten Substanzen angereichert worden sein. Einige Ärzte behaupten sogar, dass die Rapperin noch leben könnte, wenn man sie früher medizinisch behandelt hätte. Nun muss geklärt werden, was wirklich vorgefallen ist und wieso Rodrigues sterben musste.

Es muss nicht immer gleich eine OP sein. Die besten Fitness-Übungen für einen knackigen Po zeigen wir euch im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.