Naked Attraction: Fake-Skandal um RTL II-Nacktshow

Bei RTL II läuft derzeit die neue Staffel von „Naked Attraction“. Eine Insiderin packt jetzt aus, wie es wirklich hinter den Kulissen der Show zugeht.

Naked Attraction: Fake-Skandal um RTL II-Nacktshow
Naked Attraction: Fake-Skandal um RTL II-Nacktshow Foto: RTL II

In der Sendung wählen Kandidaten eine mögliche Partnerin anhand ihres Pos oder Busen aus. In der zweiten Staffel sind einige Kandidaten dabei, die als Porno-Darsteller arbeiten, wie die „Bild“-Zeitung jetzt berichtet.

So wird bei dem Format getrickst

Ein Porno-Sternchen packt jetzt aus, wie der Sender bei der Produktion trickst. „Ich habe mehrfach erwähnt, dass ich als Porno-Darstellerin arbeite. Aber die Szenen haben sie einfach rausgeschnitten“, erzählt Hanna Secret in der „Bild“.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Sender würde bewusst Porno-Stars aussuchen, da sich normale Menschen für paar hunderte Euro nicht vor der Kamera ausziehen wollen. Die Kandidaten für die Show wurden auf der Erotikmesse "Venus" gecastet.

Hanna ist total verärgert. „Ich wollte so dargestellt werden, wie ich wirklich bin. Aber da die entscheidende Info über meinen Porno-Beruf herausgeschnitten wurde, hat am Ende nur der Sender profitiert“, erzählt sie. Zwar hatte sie nach der Sendung tatsächlich ein Date – dann stellte sich heraus, dass er doch nicht so ihr Typ war…