Narumol & Josef: Scheidungs-Drama! "Ich bin kaputt"

Letzter Ausweg Scheidung? Nach jedem Streit schmeißt Josef Narumol und Tochter Jorafina vom Hof....

Narumol & Josef: Erschütterndes Prügel-Drama!
Narumol & Josef: Erschütterndes Prügel-Drama! Foto: imago
Auf Pinterest merken

So schlimm stand es noch nie um ihre Ehe! Narumol (53) lässt zum ersten Mal tief in ihre Seele blicken – und enthüllt Unfassbares: Das Leben mit Josef (wird am 6. November 58) ist die reinste Hölle!

Narumol & Josef: Schreckliche Ehe-Krise!

Nach jedem Streit schmeißt der Bauer sie und Jorafina (7) vom Hof. Dann müssen Mutter und Tochter im Holzhaus schlafen! Grund für den heftigen Zoff: „Wir reiben uns immer an den selben Punkten. Er hat nur den Hof und seine Tiere im Kopf“, klagt Narumol.

Josef kontert: „Meine Devise heißt Durchhalten!“ Dabei sollte sich der Bauer ernsthaft Sorgen machen. Denn die dreifache Mama ist seelisch und körperlich völlig am Ende! „Ich kann nicht mehr so viel im Stall helfen. Ich bin kaputt!“, erzählt sie verzweifelt im Interview mit Das neue Blatt. „Aber das will Josef nur schwer akzeptieren. Ist der Familien-Vater so ein Tyrann?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Narumol hat ihr Lachen verloren

Die Thailänderin ist am Boden zerstört. „Als wir uns kennenlernten, war ich eine Powerfrau, fröhlich“, erinnert sie sich. Die bittere Bilanz nach acht Jahren Ehe: „Jetzt habe ich mein Lachen oft verloren!“

Arme Narumol! Der Streit, die Sorgen und die Schufterei haben ihre Beziehung zerstört. „Im Alltag sinkt der Liebes-Pegel schon mal auf zehn Prozent ab“, gibt sie zu. Ist eine Scheidung der letzte Ausweg?