Netflix-Serie "Dark": So geht es nach der ersten Staffel weiter

InTouch Redaktion
Netflix Dark
Foto: Netflix

Dunkle Familiengeheimnisse, verschwundene Kinder und mysteriöse Zeitsprünge: Seitdem die erste deutsche Netflix-Produktion „Dark“ zum ersten Mal über die Bildschirme geflimmert ist, ist sie aus der Serienwelt nicht mehr wegzudenken. Die Netflix-Serie „Dark“ wurde jetzt mit dem wichtigsten deutschen TV-Preis ausgezeichnet.

Welch eine Ehre! Vor wenigen Tagen wurde verkündet, dass „Dark“ am 13. April den renommierten Grimme-Preis verliehen bekommt – damit wird zum ersten Mal ein Streaming-Dienst für seine Arbeit geehrt. Aber die Story der Serie ist auch mitreißend: In der kleinen Gemeinde Winden verschwinden im Abstand von 33 Jahren gleich mehrere Kinder spurlos. Schnell stellt sich heraus, dass das Ganze mit einem Riss in der Zeit zu tun haben muss...

 

Die "Dark"-Stars machen jetzt Karriere

Der Hype um die clevere Mystery-Serie ist riesig – das bekommt auch Hauptdarstellerin Lisa Vicari zu spüren. „Selbst auf der Straße kommen viele Leute auf mich zu und sagen, wie sehr ihnen die Serie gefallen hat. Manchmal philosophiere ich sogar mit den Leuten über die Story, da hat ja jeder so seine eigene Theorie“, verrät uns die 21-Jährige im Interview. Ihr Schauspiel-Kollege und Nachwuchs-Star Louis Hofmann hat durch den internationalen Erfolg der Serie sogar schon Rollen in Hollywood bekommen und ist im Film „Red Sparrow“ zu sehen. „‚Dark‘ ist ein Türöffner, so eine Reichweite wie jetzt hatte ich früher nicht“, weiß auch Lisa. Bei der schauspielerischen Leistung kein Wunder – wer also noch nicht eingeschaltet hat, sollte das unbedingt tun...

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken