Nikola "Niki“ Stajkovic: Olympia-Turmspringer ist tot

InTouch Redaktion
Nikola "Niki“ Stajkovic: Olympia-Turmspringer ist tot
Foto: Red Bull Contentpool

Nikola "Niki“ Stajkovic ist tot. Der Olympia-Turmspringer wurde tot am Becken-Grund entdeckt, wie die dpa berichtet.

Der Sportler soll am Wochenende gemeinsam mit seiner Frau zum Training gegangen sein. Seine Frau hat die Schwimmhalle eher verlassen. Kurz danach muss es zu einem Unfall gekommen sein: Kinder fanden den Turmspringer tot am Becken-Grund. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos, es konnte nur noch der Tod festgestellt werden.

Die Polizei geht von einem Herzversagen aus. Mit nur 13 Jahren nahm Nikola "Niki“ Stajkovic im Jahr 1972 an den Olympischen Spielen in München teil. Seine Karriere als aktiver Sportler hat er schon längst beendet, später wanderte er nach Hawaii aus und arbeitete als Sportdirektor für Red Bull Cliff Diving.