Prinz Harry: Jetzt zerstört ihm Meghan wirklich alles

Prinz Harry war ein wilder Kerl, der feuchtfröhliche Partys feierte, viele Kumpels hatte und nach Herzenslust mit hübschen Blondinen flirtete. Das ist lange her: Seit der Prinz mit Meghan (40) zusammen ist, gibt es den alten Harry nicht mehr. Für sie zog er sogar an die US-Westküste, gab seine Familie und Heimat auf. Keine Frage: Die Amerikanerin bestimmt alles!

Harry und Meghan
Foto: IMAGO / Pacific Press Agency/Lev Radin

Auch seine alten Freundschaften soll der Royal aufgegeben haben. Vielleicht aber wollten seine Jungs von früher auch einfach nichts mehr vom "weichgespülten" Harry wissen. Nun plauderte ein Nachbar in Montecito laut "Das Neue Blatt" aus, welch tristes Dasein der Prinz führe!

Harry ist einsam

 "Harry lebt ein sehr einsames Leben", so die Quelle. Hin und wieder treffe er die britischen Schauspieler Orlando Bloom (44) und James Corden (43), sonst sei er isoliert, nur mit seiner Frau und den Kindern Archie (2) und Lilibet (fast 4 Monate) zu Hause. Traurig. Harry, hau doch endlich mal auf den Tisch!

Gesellige Abende stehen nicht mehr an. Stattdessen gehe er alleine wandern oder fahre Fahrrad. "Harry liebt es, sich zu bewegen, ohne erkannt zu werden", meint die Quelle. "Aber einige seiner alten Freunde glauben das nicht so recht. Es ist, als verstecke er sich. Das sieht ihm so gar nicht ähnlich."

Auch auf dem Cover des viel diskutierten "Times"-Magazins scheint er sich zu verstecken – hinter seiner dominanten Frau. Hat Harry sich das so gewünscht? Kaum vorstellbar.

Große Sorge um Kate! Wie geht es ihr wirklich?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.