Russell Brand: „Hitler ist wichtig für unsere nationale Identität“

Russell Brand verspürt bekanntermaßen immer wieder das Bedürfnis, sich in der Öffentlichkeit über Hitler zu äußern.

So gab er in einem Interview mit der "Bild am Sonntag" auch preis, warum die Briten sich seiner Meinung nach immer wieder gerne mit dem Thema auseinandersetzen:

"Weil Hitler so wichtig für unsere nationale Identität ist.

Er kann es nicht lassen
Er kann es nicht lassen Foto: GettyImages

Momentan hat der Ex von Katy Perry alle Hände voll damit zutun, sich um seine Bühnenshow "Messiah Complex" zu kümmern, mit der er auch in Berlin und Frankfurt auftreten wird.

"Deutschland ist ein progressives und aufgeklärtes Land", so Brand. Ich bin auf die Reaktionen gespannt, wenn ich auf Englisch über Gandhi, Che Guevara oder Hitler scherze."

Wie die Besucher der Show seine Scherze aufnehmen werden, weiß er nicht und wird sich überraschen lassen.

Zuletzt wurde der 38-Jährige bei der jährlichen Verleihung der "GQ Men Of The Year Awards" der Veranstaltung verwiesen, weil er einen geschmacklosen Scherz über Nazis machte, dazu seinen rechten Arm hob und mit der linken Hand ein Hitlerbärtchen andeutete.