Ryan Reynolds: Blake Lively hilft ihm seine Ängste zu überwinden

Seitdem sich Ryan Reynolds und Blake Lively vor über fünf Jahren am Set von ‚Green Lantern’ kennen- und lieben lernten, sind die beiden unzertrennlich. Heute sind sie verheiratet und Eltern von zwei zuckersüßen Töchtern.

Ryan Reynolds und Blake Lively halten zusammen
Nur durch sie schafft er es einen kühlen Kopf zu bewahren
Foto: Getty Images

Doch obwohl Ryan damit eigentlich alles hat, was ihm zu seinem Glück fehlt, hat er regelmäßig mit schlimmen psychischen Tiefs zu kämpfen.

So verrät er jetzt dem US-Magazin ‚Variety’, dass er vor einigen Monaten unter regelrechten Angstzuständen litt als sein neuer Film ‚Deadpool’ in den Kinos anlief. „Die Erwartungen haben mich bei lebendigem Leibe aufgefressen“, spricht Ryan offen wie nie über den Erfolgsdruck, mit dem er zu kämpfen hatte. Umso wichtiger ist für ihn der Rückhalt seiner Ehefrau Blake. „Blake hat mir da durchgeholfen. Ich bin froh, sie um mich zu haben, einfach nur damit ich normal bleibe“, macht er der ‚Gossip Girl’-Darstellerin eine emotionale Liebeserklärung.

 

Des Weiteren gesteht der Schauspieler, dass derartige Angstzustände leider nichts Neues für ihn sind. Er hat sogar eine Vermutung, was der Auslöser für seine psychische Krankheit gewesen ist. In seiner Kindheit hatte er es wohl alles andere als leicht mit seinem Vater. „Er war nicht einfach für andere. Und er war nicht einfach zu sich selbst. Ich denke, die Angstzustände könnten damals begonnen haben ...", so Ryan nachdenklich. Was auch immer diese Anspielungen zu seinem Vater genau bedeuten mögen – immerhin führt er heute ein wesentlich ausgeglicheneres Familienleben, sodass Ryan seine Ängste früher oder später hoffentlich ganz überwinden kann.

Ryan Reynolds tankt bei seiner Familie Kraft
Sie sehen aus wie eine Bilderbuch-Familie, doch auch sie haben mit Problemen zu kämpfen...