Sarah Jessica Parker: Alleine und gemütigt!

Sarah Jessica Parker wurde schon wieder Opfer der bösen Läster-Attacke ihrer Ex-Kollegin Kim Cattrall. Warum die immer weitermacht…

Sarah Jessica Parker
Foto: Getty Images

Als Heldinnen in High Heels stöckelten Sarah Jessica Parker (54) und ihre stylische Girls-Crew sechs Jahre lang durch New York. Alle Frauen liebten „Sex and the City“! Und jetzt? Herrscht nur noch Hass! Zumindest gegen die Hauptdarstellerin. 15 Jahre nach dem Aus ist Sarah Jessica Parker am Verzweifeln: Kim Cattrall alias Samantha attackiert sie immer wieder. Öffentlich!

Jetzt der neueste Läster-Angriff. Auf die Frage, ob sie in einer dritten Filmfortsetzung von „SATC“ mitspielen würde, sagte sie der „Daily Mail“: „Niemals! Dazu gibt es ein Nein von mir!“ Und dann: „Man lernt seine Lektionen im Leben. Meine lautet: Ich arbeite nur noch mit guten Menschen!“ Ein klarer Hieb gegen Sarah! Die wünscht sich sehr, noch mal als Carrie Bradshaw vor der Kamera zu stehen. Besonders, wo klar ist, dass mit ihrer Serie „Divorce“ nach der abgedrehten dritten Staffel Schluss ist. Und wo das Wort „Scheidung“ womöglich auch privat gar nicht sooo weit weg scheint: Ihre Langzeit-Ehe mit Matthew Broderick (57) kriselt, den Sommerurlaub verbringt sie ohne ihren Mann.

 

Sarah Jessica Parker wirkt allein und traurig

Wie aufbauend wäre es da, sich mit Arbeit abzulenken – und mal wieder Anerkennung vom Kinopublikum zu bekommen. Realistisch erscheint Film Nummer drei momentan allerdings nicht, die Verhandlungen liegen auf Eis. Für Sarah besonders bitter: Kim Cattralls Hass-Attacken haben dafür gesorgt, dass Fans sich abgewandt haben, im Internet über sie herziehen. Seit zwei Jahren führt „Samantha“ den Läster-Krieg, immer wieder bezeichnet sie Sarah als schlechten Menschen, das Verhältnis am Set sei eine toxische Beziehung gewesen.

Sarah Jessica Parker: Beauty-Hammer! Auf dieses Produkt aus der Drogerie schwört sie
 

Sarah Jessica Parker: Beauty-Hammer! Auf dieses Produkt aus der Drogerie schwört sie

Als Sarah dann Kim nach dem Selbstmord ihres Bruders Beileid aussprach, nannte diese sie grausam, postete: „Ich brauche deine Liebe und Unterstützung nicht, Sarah Jessica Parker. Du bist nicht meine Familie. Du bist nicht mein Freund.“ So etwas trifft. „Mein Herz ist gebrochen“, gestand Sarah in einer Talkshow. „Ich finde es total traurig, weil ich unsere Erfahrung nicht so beschrieben hätte.“

 

Eine Versöhnung scheint ausgeschlossen

Aber warum hat Cattrall so viel Wut in sich? Weil Sarah Jessica Parker immer die Nummer eins war, auch bei der Gage? Weil die Fans Carrie am meisten liebten? Was auch immer es ist: Kim ist offenbar allein mit ihrem Hass. Cynthia Nixon und Kristin Davis haben kein schlechtes Wort verloren. Davis alias Charlotte hat Kontakt zu Sarah, liked deren Insta-Postings und teilt gemeinsame Erinnerungen. Auch Mitarbeiter der einstigen Filmcrew sprechen positiv über sie. Sarah macht gerade Sommerurlaub in den Hamptons, weit weg von Stress und Eitelkeiten und mit viel Zeit für neue Pläne. „Ich beurteile andere nicht“ – diesem Grundsatz bleibt sie allerdings treu.

Gibt es doch noch eine Fortsetzung von "Sex and the City"? Den aktuellen Stand der Dinge erfahrt ihr im Video: