Narumols Tochter bleibt vorerst im Kindergarten zurück

Schock-Nachricht für Narumol und Josef: Jorafina bleibt zurück

06.08.2017 > 08:00

© RTL

Narumol und Josef sorgen sich momentan sehr um ihre kleine Tochter Jorafina. Wie es scheint, ist das Mädchen noch nicht bereit dazu, in die erste Klasse zu gehen und muss im Kindergarten zurückbleiben.

Wofür die meisten sechsjährigen Kinder der Gemeinde Pittenhart schon bereit sind, liegt für Jorafina noch in weiter Ferne. Sie muss ein ganzes Jahr darauf warten, in die erste Klasse kommen zu können. „Nach Absprache mit den Erziehern in Kindergarten und Vorschule wird sie erst im nächsten Sommer eingeschult“, erklärt die 52-Jährige Mama im Gespräch mit Das neue Blatt. Genaueres verrät die ehemalige „Bauer sucht Frau“-Kandidatin nicht, jedoch sind meistens Auffälligkeiten wie eine verminderte Auffassungsgabe oder Konzentrationsschwächen ein Grund dafür, warum Kinder ein Jahr länger in den Kindergarten gehen müssen.

Vielleicht braucht Jorafina aber auch einfach nur noch ein bisschen Zeit, um reifer für die Schule zu werden. Sich von ihren alten Spielkameraden im Kindergarten verabschieden zu müssen, weil diese plötzlich alle in die erste Klasse gehen, wird für das kleine Mädchen aber sicherlich nicht einfach werden. 

 

 

TAGS:
Lieblinge der Redaktion