Sexuelle Belästigung & Vergewaltigung: Uschi Glas packt aus

Seit Wochen machen die Missbrauchsvorwürfe gegen Harvey Weinstein die Runde. Weltweit meldeten sich Frauen und Männer zu Wort, die sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz erfahren mussten.

Uschi Glas machte schlechte Erfahrungen am Set
Uschi Glas machte schlechte Erfahrungen am Set
Foto: GettyImages

Auch Uschi Glas erinnert sich an einige erschütternde Vorfälle. Bei Dreharbeiten steckte ihr ein Kollege sogar ungewollt die Zunge in den Hals. „Ich lasse mir das nicht gefallen und habe sofort abgebrochen“, erinnert die Schauspielerin sich zurück. „Ich wollte nie etwas tun, wo ich mich am Abend nicht mehr im Spiegel anschauen kann.“ Doch nicht alle hatten Verständnis dafür. Einige aus dem Team sagten ihr sogar, dass sie sich nicht so anstellen solle.

 

Von anderen Schauspielerinnen hörte die 73-Jährige ebenfalls schaurige Geschichten. Einige Kollegen und Regisseure holten sich mit Gewalt das, worauf sie Lust hatten. Sogar zu Vergewaltigungen sei es gekommen. Die Demütigung  saß bei vielen Frauen so tief, dass sie aus Scham, Ekel und Wut schwiegen. Einige hatten sogar Angst davor, ihren Job zu verlieren.

„Ich habe damals schon gesagt, das muss man anzeigen“, erklärt Glas. Sie glaube allerdings auch, dass Frauen heute selbstbewusster sind und klare Grenzen setzen können.