Stefan Mross hat kaum noch Kraft

Sorge um Stefan Mross: Bricht er bald zusammen?

10.09.2017 > 07:00

© Facebook/Stefan Mross

Armer Stefan Mross! Nachdem der Moderator bei seiner letzten Live-Show von „Immer wieder sonntags“ Ende August die Fassung verlor, sorgen sich viele Fans um ihn. Er wirkt überfordert, müde und scheint unter einem Erschöpfungs-Syndrom zu leiden.

„Ich bin nach der Sendung fix und fertig“, gesteht Mross im „ARD Buffet“. Obwohl er seinen Beruf liebt, ist er inzwischen absolut ausgebrannt. Kein Wunder: Der 41-Jährige stellt hohe Ansprüche an sich selbst und trägt viel Verantwortung. Vor seiner 17 Jahre jüngeren Freundin Anna-Carina Woitschak, die nun auch wieder mit ihm auf der Bühne stand, möchte er sich natürlich von der besten Seite zeigen.

Nach der Show fährt der TV-Star 450 Kilometer zurück nach Traunstein. Stress pur! Auf der Höhe von Stuttgart sacke er vor Müdigkeit oft zusammen, so Mross. Auch seine Tournee hat ihre Spuren hinterlassen – ganze 100 Tage in diesem Jahr. „Jede Nacht ein anderes Hotel“, stöhnt er. Bevor er endgültig zusammenklappt, sollte der Sänger unbedingt einen Gang zurückschalten und sich etwas Ruhe gönnen.

 
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion