Stefanie Hertel & Lanny Lanner: Ein Baby für das Schlagerpaar!

Es kann doch gar nicht sein, dass die Zeit so schnell verfliegt. Gerade eben war Johanna noch ein süßes Baby in ihren Armen, heute sieht Stefanie Hertel ihre Tochter an und fragt sich: Wie konnte meine Kleine nur so schnell groß werden?

Stefanie Hertel
Foto: IMAGO/ Lumma Foto

Wie jede Mutter erinnert Stefanie Hertel sich zu gerne an die Momente früher. Daran, wie schön es war, dieses kleine Bündel Mensch zum ersten Mal in die Arme zu schließen. An die großen Augen, aus denen kleine Herzen flogen. Diese unfassbare Liebe ist mit nichts zu vergleichen. Wirklich ein Wunder. Eines, das man am liebsten immer wieder erleben möchte. Doch Stefanie hat nach Johanna keine weiteren Kinder mehr bekommen. Bis jetzt?

"Wir wollen ein Baby nicht ausschließen"

Denn jetzt wäre der Zeitpunkt einfach perfekt. Stefanie ist seit 2014 sehr glücklich mit ihrem Lanny Lanner verheiratet. Das verflixte siebte Jahr wäre also schon überstanden. Nun soll außerdem auch noch die kirchliche Hochzeit folgen, wie die zwei "NEUE POST" vor einiger Zeit verraten haben. "Sobald Corona vorbei ist", erklärt die Sängerin. Da könnte doch danach dann auch noch ein Baby kommen?

"Wir wollen ein Baby nicht ausschließen", sagt Stefanie Hertel dazu in einem "Bunte"-Interview. "Wer weiß schon genau, was das Leben bringt." Und ihr Liebster fügt noch hinzu: "Alles ist möglich, aber nichts ist fix."

Nun, Stefanie hat zwar die 40 schon überschritten, aber das ist heutzutage ja längst kein Hinderungsgrund mehr. Und wie schön wäre es doch, wenn sie nach ihrer romantischen Trauung dann wieder ein kleines Wunder in den Armen halten dürften!

Die Vater-Qualitäten ihres Gatten hat die Vogtländerin jedenfalls schon geprüft. Als die zwei damals zusammengekommen sind, war Johanna, die aus der Beziehung mit Stefan Mross stammt, noch ein kleines Mädchen. Stefanie erzählt von ihrem ersten Zusammentreffen: "Lanny wohnte zu dem Zeitpunkt bereits in der Nachbarschaft. Die beiden hatten sich zuvor kurz durch mich kennengelernt, er war ihr sofort sympathisch." Und dann ging ihre Tochter einfach mal zu dem "Neuen" rüber, ohne ihrer Mama Bescheid zu sagen: "Lanny machte Johanna Rooibos-Tee, die beiden spielten gemeinsam ein Computerspiel."

Und heute ist er für Johanna der beste Ersatzpapa. Sie schwärmt von ihm in einem Lied: "Du bist der, der meine Hand hält. Der, auf den ich mich verlassen kann. Du bist so was wie mein Papa." Die drei sind eine richtige Familie. Und es wäre doch so schön, wenn in diese liebevolle Familie noch ein kleiner Mensch einziehen dürfte. Wie sagte Stefanie noch? "Wer weiß schon genau, was das Leben bringt." Nun, manchmal bringt es ein neues, kleines Leben …

Ärger bei Stefan Mross und Stefanie Hertel! Jetzt wird es richtig schmutzig:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)