Steffi Graf und Andre Agassi: Traurige Baby-Beichte!

Steffi Graf und Andre Agassi sind das Traumpaar des Tennissports. Ihre Karrieren verliefen vorbildhaft, ihre Ehe hält seit Jahren und auch ihrer zwei Kinder ließen das Paar noch enger zusammenwachsen.

Steffi Graf und Andre Agassi: Traurige Baby-Beichte!
Steffi Graf und Andre Agassi: Traurige Baby-Beichte! Foto: Getty Images

Alles scheint perfekt zu sein. Doch auch Steffi und Andre plagt ein Gedanke aus der Vergangenheit.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Steffi und Andre wollten noch ein Kind

Wie Andre jetzt gegenüber "Gala" verriet, wollten er und Steffi noch ein Kind adoptieren. Sie spielten lange mit dem Gendanken, ein Adoptivkind in ihrer Familie aufzunehmen. So sagt Andre: "Es gab tatsächlich eine Zeit, in der wir darüber intensiv gesprochen haben." Mittlerweile scheint das Paar den Gedanken wieder verworfen zu haben. Steffi und Andre fühlen sich zu alt für eine Adoption. Andre erklärt: "In den letzten Jahren war das aber kein Thema mehr, weil wir uns doch langsam zu alt fühlen."

Andre ist Steffi dankbar

Obwohl die beiden Tennisprofis ihren Adoptionswunsch nicht erfüllten, scheint das Paar nach wie vor glücklich miteinander zu sein. Andre ist Steffi für die gemeinsamen Jahre dankbar und findet dafür rührende Worte. So sagt er: "Sie hat das Beste aus mir herausgeholt." Ebenfalls ist er der Meinung, dass Steffi ihn in allen Lebensrollen unterstützt hat. Er kann heute alles sein, wozu er geboren wurde: Vater, Ehemann und Menschenfreund.