Sting & Trudie Styler machen Taschen aus Elefantenmist

Sting und seine Frau Trudie Styler haben eine Taschenkollektion herausgebracht, um damit Geld für eine indische Wohltätigkeitsorganisation zu sammeln - und die Taschen bestehen aus Elefanten-Exkrementen. Das Paar hat die Taschen in dieser Woche mit der neuen Ausgabe der Londoner Obdachlosenzeitung "The Big Issue" vorgestellt.

Sting mit Ehefrau Trudie Styler: "Von unserem Geld wird nicht viel übrig bleiben"

Auf der einen Seite der Tasche steht "The Bag Issue", auf der anderen ist die Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen abgedruckt. Trudie Styler: "Wir haben Elefantendung benutzt, um die Taschen zu machen. Die Einnahmen gehen an die Organisation Mukti in Indien. Das klingt müffelig, ist es aber gar nicht." Die Taschen selbst wurden von Frauen in Indien hergestellt. Die Einnahmen will die Organisation für die Karm Marg-Kinderheime einsetzen. © WENN