Yeliz Koc: "Kein Wunschkind" - Jetzt gehen die Fans auf sie los

Auf den Support ihrer Fans kann Yeliz Koc sich momentan nicht verlassen. Die schwangere Schönheit bekommt heftige Hassnachrichten...

Yeliz Koc
Foto: imago

So hat Yeliz Koc sich ihre Schwangerschaft nun wirklich nicht vorgestellt. Die Freundin von Jimi Blue Ochsenknecht leidet unter Hyperemesis gravidarum, einer sehr schweren Form der Schwangerschaftsübelkeit. Deshalb musste sie sogar schon im Krankenhaus behandelt werden. Doch nicht alle Fans haben Mitleid mit der 27-Jährigen...

Yeliz platzt der Kragen

Während einer Fragerunde auf Instagram will ein Fan wissen, ob Yeliz wegen ihrer starken Übelkeit an einen Schwangerschaftsabbruch gedacht hat. "Also, getan hätte ich es nicht. Aber den Gedanken, dass es von alleine geht, schon. Natürlich bin ich froh, dass es nicht passiert ist, aber in diesen Momenten will man selber einfach nur noch erlöst werden", erklärt sie.

Und weiter: "Viele können es leider nicht verstehen und urteilen nur. Ich weiß, dass ich eine große Reichweite habe und mir ist es ehrlich gesagt egal, dass ich Nachrichten bekomme, in denen steht: 'Wie kannst du so etwas sagen? Anscheinend war es doch kein Wunschkind. Du bist undankbar. Mir ging es auch so und ich habe nie so gedacht, sondern war jeden Tag glücklich.' Never ever!!! Wenn es jemandem so geht, wie es mir ging mit HG, dann sagt das keiner mehr! Ich hoffe, dass sich irgendwann mehr dafür eingesetzt wird und endlich mal ernst genommen wird. Ich wünschte mir natürlich auch eine ganz normale Schwangerschaft oder die ganz normale Schwangerschaftsübelkeit, aber ich konnte es mir nicht aussuchen. Es ist belastend für alle Menschen drumherum und eine große Herausforderung. Es kann auf die Psyche gehen, aber das versteht einer, der eine ganz normale Schwangerschaft hatte, einfach niemals. Hört einfach auf, zu urteilen und vergesst nicht, es kann jeden treffen."

Umzug und ein Baby! Erste Bilder von Heidis neuer Familienvilla aufgetaucht:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.