Alexandra Rietz möchte kein Kind mehr

Alexandra Rietz: Traurige Baby-Beichte

19.07.2017 > 15:44

© Getty Images

Vor mehr als einem Jahr ist TV-Kommissarin Alexandra Rietz zum ersten Mal Mama geworden - und das, obwohl sie zu dem Zeitpunkt schon 44 Jahre alt war. Ihre Tochter Romy kam ohne Probleme und gesund zur Welt.

Dennoch wird Alexandra Rietz ernst, wenn sie daran denkt. Sie weiß, dass so eine Schwangerschaft mit zunehmendem Alter immer risikoreicher wird und möchte ihr Glück nicht noch einmal herausfordern: "Auf keinen Fall möchte ich noch ein Kind! Ich bin jetzt 46 und hatte wirklich Glück, noch ein gesundes Baby zu bekommen. Da sind meine Bedenken einfach zu groß, dass ein zweites Kind dann nicht mehr wohl auf sein könnte", sagt sie im Gespräch mit Intouch Online.

Als sie aufhörte, gab es noch grüne Uniformen. sehen wir sie bald womöglich bald in Polizei-Blau?

Alexandra Rietz: Nach Big Brother zurück zur Polizei?

 

"Ein Baby ist auch anstrengend"

Und genug zu tun hat sie auch schon mit einem kleinen Strolch zu Hause: "Die, die immer sagen, es wäre alles nur schön, verheimlichen etwas. Klar ist es auch schön, aber es ist auch anstrengend!", so Alexandra Rietz.

"Das Kind kränkelt ja auch mal und manchmal weiß man dann nicht, was es hat - das ist wirklich anstrengend! Wenn man vorher noch kein Kind hatte, weiß man wirklich manchmal nicht, was man machen soll", gibt sie gegenüber Intouch Online ehrlich zu. Trotzdem betont sie noch einmal, wie schön es ist, in ihrem Alter noch so ein Geschenk bekommen zu haben. Worte, die wir ihr sehr gerne glauben.

 
TAGS:
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion