Amira Pocher: Bittere Tränen hinter den "Let's Dance"-Kulissen

Große Emotionen bei "Let's Dance"! Amira Pocher brachte ihre Mutter zum Weinen.

Amira Pocher und Massimo Sinató
Foto: RTL/ Stefan Gregorowius

Amira Pocher will es allen zeigen! Aktuell fegt die Moderatorin mit Massimo Sinató übers "Let's Dance"-Parkett. Letzten Freitag zeigten sie beiden einen eleganten Slowfox. Bei Mama Mirja flossen nach der Performance sogar die Tränen...

Auch interessant:

Amira Pocher rührt ihre Mama zu Tränen

Amiras Mutter saß im Publikum und konnte ihre Emotionen nicht zurückhalten. "Wie sie da über die Bühne geschwebt ist - Unbeschreiblich!", schwärmte sie nach der Sendung. Für die 50-Jährige geht mit Amiras "Let's Dance"-Teilnahme ein großer Traum in Erfüllung. "Ihr großer Traum war es immer, dass ich tanze. Jetzt 20 Jahre später auf so einer großen Bühne für sie zu tanzen, ist schon ein sehr besonderes Gefühl", erzählte Amira. Mirja ist selbst Tanzlehrerin, leitet eine Schule für orientalischen Bauchtanz. Ihr Talent wurde Amira also in die Wiege gelegt.

Folge verpasst? HIER bei RTL+ könnt die neue Staffel von "Let's Dance" streamen.

Welche Traumpaare haben bei "Let's Dance" schon zueinander gefunden? Das erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate Link